Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Fr 20. Apr 2018, 23:24

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 60711
Themen insgesamt 3280
Bekanntmachungen insgesamt: 7
Wichtig insgesamt: 11
Dateianhänge insgesamt: 7255

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 47
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 36
Beiträge pro Thema: 19

Mitglieder insgesamt 1693
Unser neuestes Mitglied: Teutotto



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Okt 2017, 04:09
Beiträge: 94
Vorname: -Friedhelm
KM-Stand: 8100
Modell: Africa Twin Schalter
Moin MOin,

ich habe mir heute von Franz Racing Suspension http://www.franzracing.eu eine härtere Feder einbauen lassen. Ich glaube er sagte was von einer 100er.
Der ganze Spass hat mich 100 € gekostet. Dazu musste er einen Spacer drehen und hatte insgesamt etwa 30 Minuten Arbeit. Die Feder ist von Öhlins.

Wir haben uns sicher so 1 Stunde über Fahrwerke usw unterhalten. Dabei erzählte er mir dass er der Meinung ist dass das Federbein der AT sehr gut ist. Ansich nicht nötig ein teures der bekannten Hersteller einzubauen. Man könne auch eine Menge aus diesem Federbein herausholen, wenn man es überarbeitet.
Das würde 200 € kosten. Dazu nimmt er das Bein komplett auseinander, passt alles an, poliert usw.....bis es sauer anspricht und sich gut einstellen lässt.
Das Gleiche gilt für die Gabel. Die kostet dann 300 €. Austausch der Feder dabei nicht notwendig. Die wäre gut genug.

Für den Ausbau des Federbeins hab ich ca. 30 Minuten gebraucht, weil es das erste mal war. Rein ging in 15 Minuten. Also Ruckzuck das ganze.
Man muss also zuerst das Federbein soweit nach links drehen bis der Drehknauf nach hinten zeigt (Regler abbauen und seitlich aus dem Rahmen hängen.
Dann mit einem Wagenheber das Hinterrad ganz nach oben.
Jetzt vorsichtig und mit Geduld rausfädeln. Dazu iszt es hilfreich den Knauf ganz auf zu drehen.

Jetzt ist es so dass ich die Federvorspannung auf 0 haben. Also ganz auf. Dabei sackt das Motorrad ca. 6 Zentimeter ein wenn ich mich drauf setze (90 kg Fahrfertig).
Ich habe als Gewicht meins angegeben plus evtl Sozia mit 70 kg plus Gepäck mit 30 kg.
Evtl kann man auf eine 95er Feder gehen.

Die Runde über dem Garagenhof machte einen guten Eindruck. Morgen mal in freier Wildbahn probieren.
Dateianhang:
IMG_4024.jpg
IMG_4024.jpg [ 226.96 KiB | 1312 mal betrachtet ]
So sieht es nach dem Umbau aus.
Dateianhang:
IMG_4019.jpeg
IMG_4019.jpeg [ 203.26 KiB | 1312 mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG_4018.jpeg
IMG_4018.jpeg [ 203.27 KiB | 1312 mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG_4020.jpeg
IMG_4020.jpeg [ 253.02 KiB | 1312 mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG_4021.jpeg
IMG_4021.jpeg [ 216.9 KiB | 1312 mal betrachtet ]
Das zum Thema Federvorspannung

_________________
Bild


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles für Motorrad von A bis Z
Das könnte für dich sehr interessant sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 00:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jun 2017, 14:25
Beiträge: 102
Vorname: Axel
KM-Stand: 4800
Modell: SD06 Schalter
Wohnort: Duisburg
Für Punkt drei und dem Fazit habe ich mir mal mächtig einen eingefangen. Ich glaube, der Tenor war, alle die das behaupten haben von Fahrwerkstechnik keine Ahnung.

_________________
Bis die Tage,
Axel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 00:19 
Offline

Registriert: Mi 15. Jun 2016, 20:25
Beiträge: 1283
Vorname: Arno
KM-Stand: 4102
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Lünen/Dortmund
Super Info und Werkstatt ist nur 130 Kilometer entfernt.

Genau auch meine Gewichtsangaben.

Wirst Du auch vorne etwas machen lassen (z.B. wegen Hoppeln, sackt beim Aufsitzen nicht ein, reagiert spät)?

_________________
CRF1000D Tricolor SD06 TKC70, HEED Bunker, TomTom 410 + Navigon Cruiser :auto-dirtbike:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Okt 2017, 04:09
Beiträge: 94
Vorname: -Friedhelm
KM-Stand: 8100
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
Für Punkt drei und dem Fazit habe ich mir mal mächtig einen eingefangen. Ich glaube, der Tenor war, alle die das behaupten haben von Fahrwerkstechnik keine Ahnung.
Ich nehme an du meinst die Vorspannungsgeschichte. Ja, da gibt es wohl "unterschiedliche Meinungen" drüber.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Okt 2017, 04:09
Beiträge: 94
Vorname: -Friedhelm
KM-Stand: 8100
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
Super Info und Werkstatt ist nur 130 Kilometer entfernt.

Genau auch meine Gewichtsangaben.

Wirst Du auch vorne etwas machen lassen (z.B. wegen Hoppeln, sackt beim Aufsitzen nicht ein, reagiert spät)?
Ja, ich habe einen Termin im April. Da lass ich Gabel und Federbein überarbeiten

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Okt 2014, 12:55
Beiträge: 1979
Vorname: Kurt
KM-Stand: 11500
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Salzburg-Österreich-Europa-Erde
Zitat:
Für Punkt drei und dem Fazit habe ich mir mal mächtig einen eingefangen. Ich glaube, der Tenor war, alle die das behaupten haben von Fahrwerkstechnik keine Ahnung.
Das wichtigste an diesen Zettel ist in meinen Augen das Fazit. Und man sollte sich bewusst sein dass dieser Vorgang mit den beispielhaft angeführten 50 kg halt nicht in Stufen abläuft sondern ein fließender Vorgang ist.

BTW ... bei mir wurde im Prinzip ähnliches gemacht ... nur dass ich auch die Federn der Gabel ändern ließ (bei mir ist aber auch ein anderes Gewicht im Spiel). Und dass eben Gabel und Federbein ebenfalls schon überarbeitet wurden. Hat alles in allem € 500,- gekostet - wenn ich mich recht erinnere.

Mein Fahrwerksspezialist (Haslacher Suspension) hat über das Federbein eigentlich auch genau das gesagt, was Friedel bei Franz Racing gesagt wurde.

_________________
Lieber Universaldilettant als Fachidiot!

Meine Touren
www.majortours.at


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 18:21
Beiträge: 1478
Vorname: C..
KM-Stand: 20000
Modell: Black + DCT
Schöner Bericht, Friedel.
Danke

Gruss
iceman

_________________
Hier gehts zur redaktionellen CRF1000-FAQ Linkliste


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Okt 2017, 04:09
Beiträge: 94
Vorname: -Friedhelm
KM-Stand: 8100
Modell: Africa Twin Schalter
So, ich bin heute gefahren.
Ich kann nur sagen: geil!
Sie liegt jetzt quasi wie ein Brett. Das heisst also satt auf der Strasse. Nicht dass es vorher wirklich schlecht war, aber jetzt ist es mit der neuen Feder viel besser.
Habe dann noch ein bischen an der Dämpfung gespielt. So langsam tasten wir uns an das Optimum. Interessant wäre es jetzt mal mit Sozia und Gepäck.
Ich würde mal sagen (zumindest Solo) könnte man mit dem Ist-Status leben. Aber ich bin auf dem Geschmack gekommen nach dem Gespräch mit dem Franz.
Jedenfalls ist ein "neues Fahrwerk" erstmal aus dem Sinn. 2000 € gespart.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mär 2017, 22:44
Beiträge: 102
Vorname: Frank
Modell: XT1200Z DP01
Zitat:
... ich bin auf dem Geschmack gekommen nach dem Gespräch mit dem Franz.
Ja, kann ich nachvollziehen. Bin auch immer gerne vor Ort und halte ihn von der Arbeit ab ;) Vom Erfahrungsaustausch her ist das schon ein riesen Gewinn. Zudem ist er sehr kulant; wenn mal 'was nicht passt, da nimmt er sich den Bedenken/ Beschwerden gerne an. Fahrwerk ist halt eine Wissenschaft für sich :oops:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 22:37 
Offline

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 22:28
Beiträge: 1
Vorname: Nobody
KM-Stand: 10000
Modell: Africa Twin mit DCT
Zitat:
Moin MOin,

ich habe mir heute von Franz Racing Suspension http://www.franzracing.eu eine härtere Feder einbauen lassen. Ich glaube er sagte was von einer 100er.
Der ganze Spass hat mich 100 € gekostet. Dazu musste er einen Spacer drehen und hatte insgesamt etwa 30 Minuten Arbeit. Die Feder ist von Öhlins.

Wir haben uns sicher so 1 Stunde über Fahrwerke usw unterhalten. Dabei erzählte er mir dass er der Meinung ist dass das Federbein der AT sehr gut ist. Ansich nicht nötig ein teures der bekannten Hersteller einzubauen. Man könne auch eine Menge aus diesem Federbein herausholen, wenn man es überarbeitet.
Das würde 200 € kosten. Dazu nimmt er das Bein komplett auseinander, passt alles an, poliert usw.....bis es sauer anspricht und sich gut einstellen lässt.
Das Gleiche gilt für die Gabel. Die kostet dann 300 €. Austausch der Feder dabei nicht notwendig. Die wäre gut genug.

Für den Ausbau des Federbeins hab ich ca. 30 Minuten gebraucht, weil es das erste mal war. Rein ging in 15 Minuten. Also Ruckzuck das ganze.
Man muss also zuerst das Federbein soweit nach links drehen bis der Drehknauf nach hinten zeigt (Regler abbauen und seitlich aus dem Rahmen hängen.
Dann mit einem Wagenheber das Hinterrad ganz nach oben.
Jetzt vorsichtig und mit Geduld rausfädeln. Dazu iszt es hilfreich den Knauf ganz auf zu drehen.

Jetzt ist es so dass ich die Federvorspannung auf 0 haben. Also ganz auf. Dabei sackt das Motorrad ca. 6 Zentimeter ein wenn ich mich drauf setze (90 kg Fahrfertig).
Ich habe als Gewicht meins angegeben plus evtl Sozia mit 70 kg plus Gepäck mit 30 kg.
Evtl kann man auf eine 95er Feder gehen.

Die Runde über dem Garagenhof machte einen guten Eindruck. Morgen mal in freier Wildbahn probieren.

IMG_4024.jpg

So sieht es nach dem Umbau aus.

IMG_4019.jpeg
IMG_4018.jpeg
IMG_4020.jpeg

IMG_4021.jpeg

Das zum Thema Federvorspannung


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 09:04 
Offline

Registriert: Do 10. Sep 2015, 10:02
Beiträge: 305
Vorname:
Wohnort: Fensterbach
Zitat:
So, ich bin heute gefahren.
Ich kann nur sagen: geil!
Sie liegt jetzt quasi wie ein Brett. Das heisst also satt auf der Strasse. Nicht dass es vorher wirklich schlecht war, aber jetzt ist es mit der neuen Feder viel besser.
Habe dann noch ein bischen an der Dämpfung gespielt. So langsam tasten wir uns an das Optimum. Interessant wäre es jetzt mal mit Sozia und Gepäck.
Ich würde mal sagen (zumindest Solo) könnte man mit dem Ist-Status leben. Aber ich bin auf dem Geschmack gekommen nach dem Gespräch mit dem Franz.
Jedenfalls ist ein "neues Fahrwerk" erstmal aus dem Sinn. 2000 € gespart.
Hallo Friedel, also ich finde es erst mal super das du das Ganze erst mal hier ins Rollen gebracht hast.
Eine mal wirklich Hilfreiche Info! :clap:
Zum Anderen kenne ich dich aus dem alten AT Forum eben genauso!

Ich hab jetzt mit wirklich vielen Werkstätten zum Thema Fahrwerk telefoniert und die Empfehlung hies jedesmal Vorne ein anderes Cardrigde system samt Federbein aus dem Hause Touratech oder Wilbers einzubauen.
Also Ehrlich gesagt kam das bei mir wie Geldschneiderei an.
Aus dem Hause AQ kam eine etwas andere Lösung doch AQ wollte sich zu ner anderen günstigeren Lösung nicht wirklich äussern.

Friedel da muss ehrlich sagen HUT ab, Klasse.

Sollte ich Meine doch nicht verkaufen mache ich dann gleich einen Termin bei Franz Raicing.
Das Problem ist nur der Typ ist Meilenweit von mir weg......
Eigentlich zu weit aber das würde ich in Kauf nehmen.

Grüße Giovanni
PS:
Danke und vielleicht sieht man sich doch noch mal.

Ich weis nicht ob es sich bis zu dir rum gesprochen hat?
Ich höre mit den organisieren von Motorradtreffen auf.
Werde mich Motorradtechnisch komplett neu orientieren.
Doch zuerst mache ich die für diese Saison angekündigten Treffen getreu dem Motto ein Mann ein Wort ein letztes mal!

_________________
Es gibt nix was es nicht gibt!


Zuletzt bearbeitet von 1 am Giovanni64; insgesamt 0 mal bearbeitet

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Okt 2017, 04:09
Beiträge: 94
Vorname: -Friedhelm
KM-Stand: 8100
Modell: Africa Twin Schalter
Zitat:
Danke und vielleicht sieht man sich doch noch mal.
Nix zu danken. Gern geschehen. (und in der FB Gruppe bezichtigt man mich als Google-Schnorrer :-) )

Ich war ja auch drauf und dran son teures Ding zu kaufen. Seit dem Gespräch mit Franz bin ich davon ab.
Zumal....ich hab bei TT über die Webseite angefragt, meine Daten alle eingegeben, noch keine Antwort. Das ist fast 1 Woche her. Und ehrlich gesagt zweifel ich ein bischen an deren Kompetenz bzw Erfahrung. Obwohl mir das Federbein zb gut gefällt.
Dann doch lieber so Typen wie der Franz. Insbesondere wenn er dir nichts verkaufen will was du nicht wirklich brauchst. Das es solche Menschen noch gibt ist allein schon unterstützenswert.
Deshalb hab ich auch freiwillig 10 € mehr bezahlt als er haben wollte. Nicht viel, aber wollte ihm meine Anerkennung zeigen.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 09:21 
Offline

Registriert: Do 10. Sep 2015, 10:02
Beiträge: 305
Vorname:
Wohnort: Fensterbach
Hallo Friedel,
Google schnorrer jetzt lach ich mir aber nen Ast. :mrgreen: :mrgreen: :lol: :lol: :lol: :violin:
Lass Sie sagen was sie meinen.....!
Schnorren nicht wirklich alle mehr oder weniger von Google?

Ciao Giovanni

_________________
Es gibt nix was es nicht gibt!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2015, 09:51
Beiträge: 450
Vorname: Holger
KM-Stand: 1
Modell: Adventure Sports DCT
Wohnort: Europa/Berlin
Zitat:
...
Zumal....ich hab bei TT über die Webseite angefragt, meine Daten alle eingegeben, noch keine Antwort. Das ist fast 1 Woche her. Und ehrlich gesagt zweifel ich ein bischen an deren Kompetenz bzw Erfahrung...
Hallo Friedel,

das ist entweder Zufall (Urlaub/Krankheit) oder den Umstrukturierungen infolge der Insolvenz/Übernahme bei Touratech geschuldet...
Ich hatte letztes Jahr, noch deutlich vor deren Insolvenz, auch das Fahrwerksformular ausgefüllt und innerh. von 24h eine kompetente Antwort mit einem detaillierten Angebot zurück erhalten.
Da ich dazu noch Fragen hatte, habe ich vor meiner Bestellung noch 2...3 mal mit dem Techniker persönlich telefoniert (die Durchwahl steht unter seinen Mails) und darauf hin habe ich einen Gabelumbau erstmal vertagt - was aus heutiger Sicht für meine Zwecke goldrichtig war und mir erheblich Geld gespart hat.
Was ich sagen will: Die Jungs dort wissen aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung durchaus wovon sie reden und schwatzen Niemandem etwas auf, was man letztlich gar nicht benötigt. Der Typ, der mich beraten hat zumindest hatte auch jede Menge praktische Erfahrung da er die meisten der angebotenen Fahrwerkskomponenten auf den verschiedensten Maschinen persönlich Testgefahren hat. Und er konnte die Unterschiede gut und laienverständlich in Worte fassen.
Ich kann das einfache Explore-Federbein für 829 Euro aus eigener Erfahrung wärmstens weiter empfehlen, schon aufgrund seines extrem breiten Einsatzspektrums was die Zuladung angeht (21mm hydr. Vorspannung) und des sehr feinen Ansprechverhaltens wegen (noch besser als das originale Federbein). Außerdem haben die Fahrwerkskomponenten bei TT eine gültige ABE für die jeweiligen Maschinen, was eine Abnahme/Eintragung erspart.

_________________
Viele Grüße

Holger

Für die Reise: Adventure Sports DCT
Für den Spaß: BMW R1200R LC


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Feder fürs Federbein
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 13:03
Beiträge: 336
Vorname:
Zitat:
Moin MOin,

ich habe mir heute von Franz Racing Suspension http://www.franzracing.eu eine härtere Feder einbauen lassen. Ich glaube er sagte was von einer 100er.
Der ganze Spass hat mich 100 € gekostet. Dazu musste er einen Spacer drehen und hatte insgesamt etwa 30 Minuten Arbeit. Die Feder ist von Öhlins.
Hallo FriedelXT,

wie sieht es den mit der ABE aus, gibt es eine dazu und auch für den selbst gedrehten Spacer?

Grüße

_________________
Freiheit kommt nicht von selbst. Mann muss sie sich nehmen!

Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz