Ganzjährig nutzbare Textiljacke

  • #22

    Klar kann ich Dir das sagen8o.

    Hose: OPEN ROAD II

    Jacke: HIGHLAND

    Grüße aus dem Lahn-Dill-Kreis :at5:
    Thomas


    Honda CY 50, Suzuki DR 125, Honda CBF 600 SA, Honda CRF1000 D


    Wer nie vom Wind gestreichelt,

    wer nie vom Regen gewaschen,

    wer nie von der Sonne getrocknet,

    wer nie vom Frost gebeutelt,

    wer nie vom Chrom geblendet wurde,

    der wird es nie verstehen, was Motorradfahren beteutet

  • #24

    Ich kann die Companero` Wordwide von Touratech empfehlen.

    Ich habe mir die Hose und Jacke vor Jahren gekauft.

    Der Vorteil du hast eine reine Sommerjacke ab 18Grad bis 40 Grad. Darüber kommt dann per Reisverschluss dann die Ganzjahresjacke für Regen und unter 18 Grad. Somit fahre ich bis 1-2 Grad nur im T-Shirt.


    Für den Sommer bist du dann in der Unterjacke inkl. Protektoren bis 30-35 Grad sehr angenehm unterwegs. Ist dann mehr oder weniger eine Messe Jacke . Ich bin absolut davon Überzeugt. Das Zeug wird von Stadler hergestellt.


    https://www.touratech.de/fahre…ung/compa-ero-world2.html


    Kumpel von mir fährt den neuen Anzug direkt Stadler.



    Sollte mal was an den Klamotten sein kann man den Anzug auch zum Reparaturservice von Stadler schicken.

    Hatte mal einen kleinen Fahrbahnkontakt da wurde alles innerhalb einer Woche bei Stadler kostengünstig >100€ repariert.

  • #26

    Kann ich nur unterschreiben - hat zwar kein Innenfutter aber genug Platz, so dass man selber je nach Temperatur auch mehrere Lagen darunter tragen kann.

    Und im Sommer auch bei über 40 Grad problemlos tragbar.

    Habe noch eine Kombi mit Innenfutter von Polo und eine leichte von Louis für den Sommer, muss aber gestehen, dass ich die seit ich die Badlands Pro habe, nicht mehr genutzt habe.

    CRF1000L - Tricolor - DCT

  • #28

    MODEKA Kolumbus (aber käuflich nicht mehr zu erwerben)

    Gruß Klaus :atblue:


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • #29

    Nach so vielen Hinweisen und Ratschlägen möchte ich keine Jacke empfehlen sondern nur meine Erfahrung teilen:

    Einen Anzug für alle Jahreszeiten - ich habe mich bewusst dagegen entschieden, da hier der Kompromiss für mich zu groß ist und es doch nie stimmig ist.

    Als RUKKA-Fan habe ich schon seit längerem den RUKKA Realer als Spätherbst/ Winter Lösung.

    Ich bevorzuge das Laminat im Winter außen, damit sich der Anzug nicht voller Wasser zieht und dadurch schwerer und kälter wird (deshalb nicht den Roughroad für den Winter).

    RUKKA bietet als 4-Jahreszeiten Lösung gerne den Roughroad an, für mich keine Lösung, da die Membran innen als Jacke eingezogen wird und dies, sollte man kurzfristig in einen Regen kommen, nicht funktioniert )hier heißt es dann ausziehen, Jacke einziehen und dann alles wieder anziehen).


    Mein Jacken-Lösung sieht im Moment wie folgt aus:


    - Winter: Rukka Realer mit und ohne inneren Thermoliner

    - Frühjahr/ Herbst: Rukka Roughroad ohne innere Membranjacke. Bei Regen wird kurz eine super leichte und leicht verstaubare Regenjacke drübergezogen (Empfehlung: Berghaus Paclite 2.0).

    - Sommer: Rukka RPS AFT Protectorjacke in Mesh mit einem Offroad-Shirt darüber (sehr luftig).


    Mein Hosen-Lösung sieht im Moment wie folgt aus:


    - Winter: Rukka Realer mit und ohne inneren Thermoliner

    - Frühjahr/ Herbst: Mosko Moto Woodsman Enduro OTB. Bei Regen wird kurz eine super leichte und leicht verstaubare Regenhose drübergezogen (Empfehlung: Berghaus Paclite 2.0). Bei Starkregen die Mosko Moto Basilisk Pant

    - Sommer: Mosko Moto Woodsman Enduro OTB. Bei Regen wird kurz eine super leichte und leicht verstaubare Regenhose drübergezogen (Empfehlung: Berghaus Paclite 2.0).


    Ingo

  • #30

    Jacke Stadler 4all PRO bei schlechterem Wetter, Modeka Breeze Air Cooling für heise Tage.


    Eine Jacke für alles, gibt es nach meiner Meinung nicht.

    Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!