• #3

    Ich fahre den Mitas E07 auf meiner Rd07 und bin sehr begeistert. Der Reifen funktioniert sehr gut Off- wie On Road und taugt auch im Regen. Darüber hinaus ist er unschlagbar günstig. Die Haltbarkeit liegt wie immer am Einsatz des Gasgriff und natürlich auch am gefahrenen Luftdruck. Für mich in Ordnung.


    :D

  • #5
  • #6

    Hallo Biker,


    in Thailand habe ich ein AT Fahrer getroffen der gerade von Österreich nach Australien unterwegs war. Er kam aus Wien und sagte mir, er hat vier AT's insgesamt und schwört seit rund 10 Jahren auf diese Reifen, da sie dem Charakter der AT am besten entsprechen und eine unverhältnismäßig hohe Laufleistung haben. Er sagte mir, wenn man nach Australien will, hat man fast keine Wahl betr. Laufleistung und die meisten Reifen machen schon bis spätestens Thailand schlapp. Ich sage euch, so eine AT mit Österreichischem Kennzeichen mitten in Thailand von nur massenweise 125ern umgeben ist schon ein imposanter Eindruck, da traut man seinen Augen nicht. Er sagte mir allerdings auch noch, dass es von diesen Mitas E07 Reifen eine Dakar Version gibt, die aber viel zu harte Reifenwände hat und nur für den Hardcore Enduro Einsatz zu gebrauchen sind und man diese auch nicht selbst einfach tauschen könne, weil sie zu "widerspenstig" sind (beim von der Felge ziehen bei Reifenpannen).


    Daraufhin habe ich mir mal die Mitas Telefonnummer aus dem Internet gefischt und dort nach einer Reifenfreigabe gefragt. Die Mitas Mitarbeiterin sagte mir, dass für die CRF1000L nichts im Wege stünde und die Reifenfreigabe für die neue AT in Kürze auf der Website von ihnen mit zum Download als PDF breit stehen soll.


    Der Reifen hat übrigens einen "T" Speedindex und man kann somit 190 Km/h fahren. Das finde ich sehr gut weil viele der Reifen mit etwas Stollen im Profil wie z. B. Conti TKC 80 usw. nur bis 160 Km/h ("Q" Speedindex) gefahren werden können.


    Auf Grund meiner Gespräche mit dem Globetrotter dort und des Aussehens vom Mitas E07 werde ich mir den in Kürze auf meine nun "schon" eine Woche alte AT aufziehen lassen.


    Gute fahrt Euch allen... :-)

  • #7


    ...bin mal auf deine Infos gespannt! Hoffe du gibst uns welche! ;)

  • #8


    In Thailand können in der Zwischenzeit auch Bikes mit mehr als 250ccm legal gekauft und Eingelöst werden. Die Zeiten sind vorbei als meine NX650 eine Rarität war und ich der King. Besonders BMW ist sehr gut vertreten in Thailand. Über die Preise wollen wir nicht diskutieren; Luxussteuer. Somit fahren eigentlich nur die "Langnasen" diese Klasse.


    Gruss Kudee

  • #9

    Vielleicht findet jemand den Erfahrungsbericht nicht nur zum Mitas interessant --> http://www.durch-die-welt.de/i…itas-e07-vs-heidenau-k60/


    Ach die Kradvagabunden haben ihn auch gefahren --> http://krad-vagabunden.de/unsere-motorräder/tips-erfahrungsbericht-transalp/reifen/

    Gruß
    @eight
    ----
    Seit 18.3.2016:
    CRF1000L DCT, Tricolor, CLS-Öler, SW-Motech Quick-Lock Träger, Steelrack, Trax-System

  • #10

    Vielen dank für die Mitas Freigabe! http://trueadventure.de/forum/viewtopic.php?f=15&t=487


    Kannst du bitte nochmal mit Mitas schreiben und die darauf hinweisen, dass Ihnen ein Tippfehler in der Freigabe unter "Handelsbezeichnung" unterlaufen ist?
    Hab zwar noch nie eine Freigabe benötigt, aber bei nicht Radialreifen braucht man ja angeblich weiterhin Freigaben.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!