Stromdose für Navi

  • #41


    Die Puristen werden mich schimpfen, aber ich habe mit einer Radikalkur den Zustand hergestellt, den ich von meinen bisherigen Motorrädern mit der Batterie unter der Sitzbank gewohnt war. Um nie wieder a) die Frontverkleidung abnehmen zu müssen und b) an der Batterie in ihrem engen Kasten herumfummeln zu müssen habe ich zwei dicke (2,5 mm2) Leitungen direkt an die Batteriepole angeschlossen (Sicherung direkt am + Pol), nach hinten aus dem Kasten geführt zu einem ebenfalls abgesicherten Stromverteiler unter der Sitzbank. Von dort aus schließe ich in Zukunft alle zusätzlichen Verbraucher an. Bisher nur die nachträglich montierte Bordsteckdose und den Anschluss für das TomTom. Den Tank abzunehmen um die Zuleitungen zum Cockpit zu verlegen ist allerdings nicht ganz so einfach wie bei meinen anderen Motorrädern, alles ist ziemlich eng und rutscht nicht gerade von selbst an seinen Platz. Dafür komme ich aber nach erfolgter Montage gut an die Anschlüsse und kann schnell prüfen, ergänzen oder trennen.

    Der Oggersheimer
    mit DL 650 (2004) und CRF 1000 (2017)

  • #42

    Naja 2,5mm2 finde ich für „alle zusätzlichen Verbraucher“ nicht unbedingt viel.
    Der Trick mit dem Sicherungskasten / Verteiler wurde hier schonmal irgendwo ausgiebig erläutert meine ich..
    Da wurden glaub ich sogar einfach die hinteren Systemstecker genutzt :think:


    Beispiel:
    12 Volt, maximal 1% Spannungsabfall im Kabel (0,12 Volt)


    Strom (A) Leistung (W) Querschnitt bei: 1m 3m 5m 7m 10m 20m
    1 12 0,75 1,5 1,5 2,5 4 6
    2 24 0,75 2,5 4 4 6 16
    5 60 1,5 6 10 10 16 25
    10 120 4 10 16 25 35 70
    15 180 6 16 25 35 50 95
    20 240 6 25 35 50 70 150
    25 300 10 25 50 50 95 150
    30 360 10 25 50 70 95 300
    35 420 10 35 50 70 150 300



    Einen Kompressor würde ich an deine Leitung nicht unbedingt anschließen.
    Handy und Navi benötigen schon gut knapp 2A, bei ca. 7A wäre dann schon Feierabend, sofern dein Kabel wirklich nur 1% Verlustleistung hat und Max. 1Meter lang ist.

    2017er AT SD06 CRF1000L Rally Red, DCT, 3200km (011/2018). Anbauteile: TT-Nebel-SW, H&B-Motorschutzbügel unten, Kofferträgersystem "Lock-IT" von H&B, Honda Griffheizung und Hauptständer, selbst montierter Heck-Koffer

  • #43

    Danke für den Hinweis Scoo,
    vielleicht habe ich mich im Querschnitt auch getäuscht, meine Elektrikerpraxis liegt schon weit zurück. Auf jeden Fall habe ich einen größeren Querschnitt gewählt als Honda bei den Zubehörsteckern und sonstigen Versorgungsleitungen. Welche Querschnitte werden denn hier verbaut?
    1% Verlustleistung ist aber schon arg wenig und ja, das Kabel ist weniger als einen Meter lang. Außerdem: was soll das für einen Sinn machen wenn dann anschließend die serienmäßige Zuleitung der Bordsteckdose über einen geringeren Querschnitt erfolgt die zudem noch. länger ist? Dann wird doch hier der weitaus größere Spannungsabfall auftreten, welcher aber dem Hersteller offensichtlich keine Sorgen bereitet. Und einen 12V-Kompressor... ja, den würde ich da auch nicht dranhängen. Und auch keinen Heizlüfter.

    Der Oggersheimer
    mit DL 650 (2004) und CRF 1000 (2017)

  • #44

    Die okinaal Steckdose hat max. 1A (steht sogar draufgeklebt).
    Von daher reicht das evtl, was Honda da so verbaut (?)
    Ich möchte jedenfalls daran glauben, dass die verbauten Kabel und Längen in Korrelation mit den elektrotechnischen Gesetzen eingebaut wurden. :D


    Ich kenne mich auch nicht genug aus, weiß von meinem Dad nur ein paar Grundlagen.
    Daher dachte ich, dass der obige Hinweis für Nachahmungstäter wichtig wäre. :think:
    Es gibt hier ja genug Leute, die ständig fragen und gern einen Kompressor anschließen möchten. Von daher... :geek:


    Heizlüfter ist aber mal eine neue und originelle Idee :D
    Könnte man vorn hinter die Scheibe montieren und hätte auch im Winter eine warme Briese um die Nase und ein freies Visier. :whistle:

    2017er AT SD06 CRF1000L Rally Red, DCT, 3200km (011/2018). Anbauteile: TT-Nebel-SW, H&B-Motorschutzbügel unten, Kofferträgersystem "Lock-IT" von H&B, Honda Griffheizung und Hauptständer, selbst montierter Heck-Koffer

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!