Dunlop Trailmax Mission

  • #103

    Servus zusammen


    jetzt mag ich doch auch meine Meinung und Erfahrung zum Thema beitragen.

    Ich hab den originalen Dunlop D610 auf meiner AT-AS 2019 mit 6000 km jetzt runtergemacht.

    Da ich auf der AT noch keine anderen Reifen gefahren habe, habe ich schlecht einen Vergleich.

    Aber ich war die ersten 6000 km mit den Reifen nicht wirklich unglücklich. Bis auf ein Mal wo ich zum Wenden in eine nasse Wiese gefahren bin hat mich der Reifen nie im wirklich im Stich gelassen oder übermäßig enttäuscht. Der Hinterreifen hätte auch sicher nochmal 1000 km gemacht, aber da der Vordere absolut durch war stand ein Tausch an.


    Nach langer Suche und Recherche habe ich mich für den Michelin Anakee Adventure entschieden, welcher aber aktuell nicht innerhalb eines akzeptablen Zeitfensters zu bekommen war. Also wurde es mein Plan B, der Dunlop Trailmax Mission.


    Beim örtlichen Reifenhändler war er innerhalb kürzester Zeit verfügbar, schlug aber mit einem etwas höheren Preis als der Michelin zu Buche.


    Ich bin bislang nur ein paar wenige KM damit gefahren, aber der erste Eindruck auf einem Stück Kies und Schotterweg war schon mal nicht verkehrt.


    In den nächsten Tagen geht es über Teile des französischen TET runter ins Jura, da wird sich dann zeigen ob er meine Erwartungen an einen guten Kompromiss aus leichtem Gelände und mäßiger Landstraße gerecht wird.


    Wenn ich zurück bin kann ich evtl. mehr berichten.

  • #106

    Wir werden es zumindest mal versuchen. Es fahren noch zwei GSler mit Michelin Anakee Adventure und eine Tenere 700 mit dem originalen Scorpion Rally STR mit. Ich denke um da mitzuhalten sollte es reichen. Und es bleibt ja auch immer die Alternative der normalen Wege und Straßen wenn es zu matschig wird.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!