daytona Schuhe - Erfahrungen

  • #1

    Hallo Leute,


    jeder kennt von euch ja die Firma daytona.de, die ja bekanntlich Schuhe für Motorradfahrer produziert.

    Das ist offiziell ja die Berta Frey & Söhne OHG daytona Schuhfabrik in Eggenfelden in Bayern.


    Die Schuhe sind ja extrem langlebig. Aber ich habe dannn meine Schuhe nach vielen Jahren doch mal eingeschickt um die Sohlen frisch machen zu lassen.

    und ich muss sagen, ich bin begeistert. Die untere Hälfte der Stiefel sieht wieder wie neu aus. Diese Sohlen kann man auch nicht mit den Sohlen für 25 EUR bei örtlichen Schuhachermeister vergleichen. Die sind ja richtig ausgeformt und geprägt.


    82.00 EUR habe ich für die Sohlen bezahlt. Nicht gerade ein Sonderangebot ala China, dafür aber wirklich sehr gut verarbeitet.


    Hier noch ein Bild.


    Gruss

    iceman

  • #2

    Hab nur gute Erfahrungen gemacht, letztendlich habe ich früher, bevor ich mich für Daytona Stiefel entschieden habe, in der Zeit 4-5 Paar Stiefel verschlissen in der Preisregion so um die € 200,-.


    Bei entsprechender Pflege halten die, eigentlich, ewig.


    Und ganz wichtig, die Daytona gibt es auch in meiner Lieblingsfarbe ROT (zumindest bei Bikeboots) ;-)

    Gruss

    Claus


    Nichts ist verrückt wenn es dich glücklich macht!

  • #3

    Hallo Carsten,

    ich hab seit ü30Jahren Daytona und fahre die alten immer noch gerne.

    Nur bei Trainings wg. der fehlenden Protektoren nicht mehr.

    Funktionieren Alle gut und sind immer noch dicht, außer von oben. 8)

    Gruß

    Th.

  • #4

    2013 die Burdit XCR gekauft. Bis Ende 2018 habe sie arg gelitten. Im Jan. 2019 über Louis

    nach Daytona schicken lassen, da der linke Stiefel nicht mehr dicht gewesen ist. Fixpreis

    sollte 110€ für eine Revision sein. Kassenbeleg von 2013 war in Kopie mit im Karton.

    Nach ~4 Wochen der Anruf von Louis dass meine Stiefel wieder in der Filiale abzuholen sind.


    GORETEX Membran wurde erneuert,

    Innenfutter wurde erneuert,

    Sohlen wurden erneuert

    Außenleder aufgefrischt


    Bezahlt habe ich --> NIX, NULL, keinen Cent.

    Alle Arbeiten wurden als "Kulanz" gewertet


    Resümee: schexxx auf die ~300€ beim Neukauf,

    sie sind jeden Cent wert bei dem Service

    Gruß Klaus


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • #6

    Fahre seit 35 Jahren Motorrad und habe bisher nur 2 Paar Schuhe gekauft, beide natürlich Daytona mit GTX. Beim ersten war nach ca 20 Jahren die Schalthebelverstärkung von Auflösung betroffen, hab mir dann neue geholt und auch die sind immer noch dicht und in Ordnung. Dank DCT ist der Verschleiß noch geringer geworden, da ich als großer Mensch die Fußgelenke immer stark knicken musste um passabel schalten zu können.


    Ich mag keine Regenüberschuhe, deswegen immer wieder Daytona GTX Stiefel.


    Nordic walkende Grüße

    HeinoAT

  • #7

    Mir hatte mal nachts am Zelt ein Tier die Verschluesse abgeknabbert, das hat Daytona problemlos repariert. Als ich sie dann zur Neubesohlung ueber eine Louisfiliale zu Daytona einschickte, kamen sie unkommentiert und nicht repariert zurueck. Auch wenn ich die Stiefel gut fand, hat es mir die Laune verdorben, dass sie nicht einmal den Grund angaben. Auch der Louis Mitarbeiter konnte es nicht erklaeren.

    Wir hatten hier schonmal ein Daytona-Thema, wo jemand anders berichtete, dass eine Reparatur aufgrund des Alters der Stiefel abgelehnt wurde.

    Insofern wuerde ich raten, zumindest nicht zulange mit der Neubesohlung zu raten.

    This space intentionally left blank.

  • #8



    Meine waren über 5 Jahre alt und wurden anstandslos (s.o.) überarbeitet

    Gruß Klaus


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • #9

    17 Jahre im gleichen Stiefel waeren bei mir 150-200,000 km, bzw. mindestens 3-4000 Stunden in den gleichen Schuhen. Vieles davon auf Touren in Suedeuropa, mit entsprechendem Klima - auch im Stiefel.

    Das will ich nie erleben.

    This space intentionally left blank.

  • #10

    Vielleicht liegt es auch weniger am reinen Alter als an der Restmaterialstaerke der alten Sohle. Mein Punkt ist, dass man mit dem Austausch nicht zulange warten sollte.


    Bei meinen Sidi Stiefeln hatte mir ein Sattler gesagt, wenn die Sohle zuweit abgefahren gewesen waere, haette er die Austauschsohle nicht mehr befestigen koennen. Das klappte aber noch und verhalf den Stiefeln zu 1-2 Jahren mehr Dienst.

    This space intentionally left blank.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!