Welches Navi habt Ihr

  • #211


    Im Mai 2016 bin ich auf der Rückreise von Südfrankreich in das "Tief Mitteleuropa" gekommen und musste ca. 800 Kilometer bei einem historisch ergiebigen Dauerregen zurücklegen, bei streckenweise sintflutartigen Situationen. Bei der kürzesten Route auf mir völlig unbekannten Nebenstrecken war ich auf mein TomTom Rider 400 bedingungslos angewiesen, eine Planung mit physischen Karten war wegen der wasserdichten Verpackung der gesamten Ausrüstung einschließlich mir selbst kaum vernünftig möglich. Nach jedem Tankvorgang brauchte ich eine halbe Stunde bis alles wieder bereit war für die Weiterfahrt!
    Und bei diesem Höllentrip hat das 400er keinerlei Ausfallerscheinungen gezeigt. Das Display hat nicht auf Regentropfen reagiert, obwohl das Navi nicht regen- oder fahrtwindgeschützt montiert war (Suzuki Freewind, Montage am Lenker). Es gab keinen einzigen Absturz, die Route wurde stets zuverlässig angezeigt. Ob die Route auch immer optimal war konnte ich natürlich nicht überprüfen, ich war ja in meiner Verpackung von allen Informationen abgeschnitten. Jedenfalls habe ich mit der Option "kürzeste Strecke" Wege erfahren, denen ich nicht zugetraut hätte, dass sie überhaupt irgendwo hin führen... aber es hat geklappt. Die interne Routenplanung war aber schon immer 1a gewesen, ganz im Gegensatz zu importierten Routen, dazu unten aber mehr. Wasser ist auch nicht in das Gehäuse eingedrungen, was ich nicht für möglich gehalten hätte bei diesem auf zwei volle Tage verteilten Tauchgang. Lediglich die beiden Kontakte für die Stromversorgung an der drehbaren Halterung zeigten nach dem Abenteuer einen bläulichen Belag infolge der Korrossion des Messings.
    Furchtbar war aber zu Anfang die Software im Auslieferungszustand, was den Import von Routen oder Tracks mit der beiliegenden Planungssoftware immer wieder zu einem nervenaufreibenden Glücksspiel verkommen ließ. Das hat sich im Laufe der Jahre(!) durch die zahlreichen Updates schrittweise gebessert, inzwischen bin ich sogar vollends zufrieden mit dem Zusammenspiel von Rider 400 und MyDrive, dem inzwischen weiterentwickelten Planungstool von TomTom selbst.
    Nach dem Ende von Tyre to Travel zum 17. Juli 2019, der ursprünglich mit dem 400er miterworbenen Planungssoftware, kommen plötzlich auch die Gründe für die blamablen Abstecher auf Wertstoffhöfe oder neben der eigentlichen Route liegenden Ortsdurchfahrten ans Licht: Der Holländische Anbieter gibt zu, dass das verwendete Kartenmaterial Open Street Maps und zuvor Google Maps nicht mit dem im Gerät verwendeten Material übereinstimmte und es deshalb immer wieder zu "Abweichungen" kommen konnte... Na vielen Dank dafür, dass mich mein Reisebegleiter in Italien letztendlich für mein TomTom oder meine Fähigkeit Routen planen zu können schon bedauert hat! Abgesehen davon, dass diese Information bewusst unterschlagen wurde empfinde ich es jetzt als Frechheit, dass der (angeblich) funktionsfähige Nachfolger für die Inhaber einer lebenslangen Lizenz von Tyre to Travel nicht kostenfrei angeboten wird. Im Gegenteil, mit jährlichen Mietgebühren zwischen 20 und 30€ glaubt man ein besonders einträgliches Geschäftsmodell gefunden zu haben. Die "großzügige" Rabattaktion mit 40% Nachlass ("Soviel Nachlass haben wir noch nie gewährt und werden es auch bestimmt nie wieder tun...") ist einfach nur beschämend.

    Der Oggersheimer
    mit XF 650 Freewind (2003) und XT 660 Z Ténéré (2008)

  • #212


    Ähm... weiß ich schlichtweg nicht. Nachdem ich das wenn dann eh nur für die grobe Orientierung nutze um irgendwo wieder rauszukommen ist es auch nicht so tragisch da ich zumeist eh frei Schnauze fahre und ansonsten umdrehe. Werde jetzt im August mal n paar Tracks vom TET abtuckern mit Fokus auf Griechenland und kann danach dann mehr darüber berichten wie gut das funktioniert.
    Werde wohl frei Schnauze über Österreich-Slowakei-Ungarn-Rumänien bis ans schwarze Meer tuckern und von dort mach Süden bis nach Griechenland und dort dem TET folgen bis nach Korfu.


    Auch wenns Off Topic ist frage ich gleich mal ob jemand Erfahrungen mit der Fähre aus der Ecke nach Italien oÄ. hat im Bezug auf kurzfristiges Mitfahren? Sollte mit dem Moped zumeist kein Problem sein oder?

    Africa Twin - 2018, NC 700s, NSU Max, NSU Super Fox, NSU Quickly

  • #213

    Meine letzte Motorrad Tour hatte ich im Herbst und eigentlich war auch eine lange Tour im Frühling geplant, die nun leider ins Wasser gefallen ist. Das ist schon sehr schade, anstatt den Frühling zu genießen, müssten wir alle in unseren Wohnungen hocken.
    Ich hoffe aber, dass es schon bald vorbei ist und ich wenigsten im Sommer wieder auf Motorrad kann.
    Wie steht ihr zu der ganzen Situation?
    Was es das Navi angeht, ich habe so eins von Tom Tom, war nicht teuer, macht aber einen prima Job.
    Ich grüße euch all.

  • #215



    Etwas verwirrend, ich habe aber gelesen, dass nur Eierfoon das nicht kann.

    Mein Pixel 3XL kann das also doch?

    Ich benutzte bisher mein Zumo 690 von Garmin mit lifetime Kartenupdate. Klappt super.

    Man kann das Navi mit dem Handy verbinden, so sind alternative Routen, Verkehrslage durch Google gegeben. Auch lassen sich recht einfach Orte von Google Maps aufs Zumo schiebe. Klappt super. Das Navi lässt sich auch per Handschuhe durch das große Display super bedienen.

    Da sehe ich das Problem beim Handy. Das ist zwar wasserdicht, aber mit Handschuhen regt sich beim kapazitiven Display halt nichts.


    Welche Halterung sollte ich fürs Pixel 3XL verwenden?


    Danke

    OLI

    Si natare non potes, numquam culpa subligaris est balnearis.

    :romance-caress:

  • #220

    Deine Halterung interessiert mich. Was ist das?

    Wie gebaut?

    Oder Original von Garmin?


    Viele Grüße :)

    2017er AT SD06 CRF1000L Rally Red, DCT. Anbauteile: TT-Nebel-SW, H&B-Motorschutzbügel unten, Kofferträgersystem "Lock-IT" von H&B, Honda Griffheizung und Hauptständer, selbst montierter Heck-Foto-Koffer.


    Speed has never killed anybody. Suddenly becoming stationary, that's what gets you.

    (Jeremy Clarkson)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!