Apple Carplay - Blitzerapp

  • #11

    Im Moment habe ich das so:

    Oben im Handy läuft Calimoto und sagt mir, wo es lang geht (oder halt deine Blitzer App).

    Unten läuft TomTom go über Apple CarPlay und bietet mir eine Kartenübersicht und die aktuell erlaubte Geschwindigkeit.

    TT läuft nur so mit, ohne Routenführung.

    Huhu Reiner,

    Calimoto: Als Premiummitglied ist Blitzerwarnung mit drin, Warnt zuverlässig, ich würde sagen bisher bei 95 Prozent aller Fälle. Was ich nervig finde, da wird der ganze Bildschirm rot (wenn auch nur für Sekunden) und du siehst keine Wegführung mehr. Ob akustisch was kommt kann ich leider nicht sagen. Projekt Akustik nehme ich erst nächstes Jahr bei meinem Helm in Angriff.

    LG

    HDM

    Wenn man älter wird braucht man eine Africa Twin damit der Spaß nicht aufhört!

  • #12

    Das USB-Kabel ist ohne Magnet. Richtig erkannt.

    Die Windabweiser sehen von vorne so aus, s. u.

    Der Halter für mein iPhone 7 ist der von SP-Connect mit dem Gel inside.

    Das Telefon ist leicht genug, um nicht zu vibrieren.

    Die Autofokuslinsenmechanik kann nicht kaputt gehen, weil das iPhone 7 sowas nicht hat.

  • #13

    Das USB-Kabel ist ohne Magnet. Richtig erkannt.

    Die Windabweiser sehen von vorne so aus, s. u.

    Der Halter für mein iPhone 7 ist der von SP-Connect mit dem Gel inside.

    Das Telefon ist leicht genug, um nicht zu vibrieren.

    Die Autofokuslinsenmechanik kann nicht kaputt gehen, weil das iPhone 7 sowas nicht hat.

    Danke für die Antwort, bleibt nur noch die Frage offen, ob es die Windabweiser auch für die Standard gibt!?

    BG Andreas,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • #15

    Zur Blitzer App ein Kommentar: Die App laufen zu lassen ist verboten und Polizisten achten da penibelst drauf. Die können (wenn das Handy mittig hängt) sogar im Auto durch die Rückscheibe sehen, ob die Blitzer-App da offen ist. Die erkennen die mit einem Auge im Spiegel.

    Mein Bruder ist Polizist in Brandenburg und hält regelmäßig auf Streife Leute des wegen an und kassiert dann Bußgeld (bzw. lässt kassieren)

    Auf dem Motorrad ist das ja noch besser einsehbar als im Auto. Also eher nicht zu empfehlen. Besser wäre im Hintergrund mitlaufen lassen mit akustischer Warnung (falls Headset verfügbar)

  • #16

    Zur Blitzer App ein Kommentar: Die App laufen zu lassen ist verboten und Polizisten achten da penibelst drauf. Die können (wenn das Handy mittig hängt) sogar im Auto durch die Rückscheibe sehen, ob die Blitzer-App da offen ist. Die erkennen die mit einem Auge im Spiegel.

    Mein Bruder ist Polizist in Brandenburg und hält regelmäßig auf Streife Leute des wegen an und kassiert dann Bußgeld (bzw. lässt kassieren)

    Auf dem Motorrad ist das ja noch besser einsehbar als im Auto. Also eher nicht zu empfehlen. Besser wäre im Hintergrund mitlaufen lassen mit akustischer Warnung (falls Headset verfügbar)

    Wenn alle nur vorschriftsmäßig fahren würden, bräuchte es diese App ja nicht. Denn zu schnell fahren ist ja auch verboten. ^^

    Mindestens im Auto ist mein Smartphone so positioniert, dass keine das von draußen erkennt. Im Zweifel drücke ich kurz den Powerknopf und der Bildschirm ist dunkel. So würde ich das auch beim Motorrad machen.

    BG Andreas,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • #17

    Die Nutzung der App ist aber wesentlich teurer als das übliche zu schnell fahren bis 20 km/h


    Was passiert, wenn ich dabei erwischt werden, wie ich eine Blitzer-App nutze?Gemäß Bußgeldkatalog drohen für die Nutzung eines Radarwarners ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

    https://www.bussgeldkatalog.org/blitzer/radarwarner/


    Wenn das Smartphone im Auto so positioniert ist, dass man das von außen nicht oder kaum sehen kann dann ist das schön aber am Motorrad ist das quasi nicht möglich. Und den Power Knopf drücken ist eine ganz schlechte Idee. A) haben sie dich schon bei der Nutzung der App erwischt, daher ist es völlig egal, ob das Display dann noch an oder aus ist und b) hast du dann eventuell noch unerlaubterweise ein Handy bedient. Handy in der Halterung zu bedienen ist nur für Navigation zulässig, ob ausschalten auch erlaubt ist weiß ich nicht sicher. Wenn nein wärst du dann schon bei 100€ und einem Punkt zusätzlich zur Nutzung der App (das sind ja 2 unabhängige Verstöße)

    Vielen ist nicht klar, dass die App verboten ist, dass Polizisten auf Steife darauf achten und was das kostet. Darauf wollte ich nur hingewiesen haben. Was ihr mit dieser Information macht ist allein eure Entscheidung.

    Am Motorrad sieht man die App halt aus allen Blickwinkeln mehr oder weniger sofort, daher wäre meine Empfehlung, die App im Hintergrund und rein akustisch zu benutzen.

  • #18

    Du, dein Hinweis, die App nur im Hintergrund laufen zu lassen, ist ja lobenswert. Aber über den Rest mache ich mir absolut keine Gedanken. Fahre auch mit nem Spezialeater rum. ;)

    BG Andreas,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • #19

    Eine Frage zum Apple Carplay hätte ich da noch. Das iPhone muss ja nun mittels Kabel am Motorrad angeschlossen sein, damit ich dies nutzen kann. Wie sieht es mit diesem berührungslosem Laden aus, ist dies nur zum Laden oder erfolgt hier auch eine erweiterte Kontaktierung zum iPhone?

    Von SP Connect gibt es eben auch noch dieses Lademodul. Muss ich dann trotzdem das iPhone für Apple Carplay mittels Kabel mit dem Motorrad verbinden?

    BG Andreas,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!