Gepäckbrücke, Kofferträger Org. Honda

  • #2

    Mit der Gepäckbrücke bekommst du auch andere Seitenteile am Heck in die die originalen Koffer eingehängt werden. Wenn du kein Topcase und die Originalkoffer brauchst kannst du auch nach anderen Befestigungen gucken, bei Givi, H&B oder Swmotech.


    Vorteil wäre, dass du dein schmales Heck behältst und je nach Hersteller auch Kofferhalter zur schnellen Demontage.


    Wenn dir das egal ist hat die originale Gepäckbrücke den Vorteil, dass du verschiedene Platten montieren kannst und zwei massive Griffe zum festhalten und rangieren hast.

  • #3

    Ah, okay. Danke - das hilft erstmal weiter. Ich sondiere ja gerade ein wenig.


    Die Honda-Koffer taugen die denn was? Sorry, dass ich so blöd frage. Klar, Geld kostet das alles - immer.

    Rangieren finde ich zu 90 Prozent wichtiger, als den Kofferkram. Die habe ich ja eh nur auf der Tour druff. Und wenn ich die

    Kiste irgendwo rausschieben muss - muss ich irgendwo anpacken können, denke ich.


    Mannomann, immer diese Entscheidungen :-)

  • #4

    Hi Marco,


    die originalen Koffer taugen für eine Hoteltour was. Bei Camping fand ich die Seitendeckel ungeschickt, da beim öffnen am Moped gleich alles durcheinander puzelt und man die Koffer zum richtig einräumen abmachen sollte.

    In Schottland ist mir die Fuhre umgekippt und der Koffer war sofort hinüber. :doh:

    Ich betrachte die originalen Koffer als teure Joghurtbecher.. :neener:


    Heute habe ich die SW Motech Alukoffer dran. Sind zwar ein wenig teurer aber taugen für Touren vieel mehr!

    ´Bikes:


    KTM KKR 50ccm, Herkules K125, Honda CBF 500, Yamaha Beluga 125, Honda Dominator RD02, CBF 1000 SC58, CRF 1000l Schaltgetriebe Tricolor

  • #5

    Kommt sicher drauf an ob du die Kunststoff oder die Alukoffer dran hast. Kunststoff ist natürlich eher Mal gebrochen und die Koffer öffnen seitlich, Alu verbeult und die Koffer öffnen nach oben. Ich hatte bisher immer Kunststoffkoffer dran und nie ein Problem, aber du siehst ja, dass das individuell ist..


    Auch Mal nach dem Thread "Bilder eurer AfricaTwins mit Koffern", da gibt es einen tollen Überblick über die Möglichkeiten.

  • #6

    Hatte an meiner Bandit Alukoffer mit Deckel oben.

    Bei der AT waren die Kunststoffkoffer dran....

    Gut sehen sie auf jeden Fall aus... aber praktisch ist die Öffnung zur Seite nicht.

    Was mich am meisten ärgert ist, dass man den Schlüssel nur abziehen kann wenn sie abgeschlossen sind.

    Wie tauglich das mit der seitlichen Öffnung für längere Touren ist wird sich nächstes Jahr heraus stellen...

    Ich überlege jedenfalls schon, wie ich in die Honda Halterung andere Koffer einhängen kann...

    ggf. werd ich mir da ein entsprechendes System bauen...

    Ein Bekannter von mir hat nen 3D drucker der Kohlefasern mit ins Material legt... Die Teile die da raus kommen sind unwahrscheinlich stabil....

    Mal sehen, was ich mir da ausdenke....

    „We can’t stop here. This is bat country!“

  • #7

    Hey Thomas,


    dazu kann ich dir nur bepflichten. Auch mein rechter Koffer ist bei einem Umfaller gebrochen. Ausserdem haben die Koffer den Nachteil das im Innenbereich einiges an Platz für die Trägermechanik wegfällt.

    Aus diesem Grund bin ich jetzt auf das Hepco Becker Cutout mit Alukoffer umgestiegen.

    RE: Bilder eurer Africa Twins mit Koffern



    Grüße Lion

    Für die Zukunft ist die Vergangenheit auch nicht immer hilfreich.

    ;)🦁
    976615_5.pngAT tricolor - DCT
    odometer_976615.png KM

  • #8

    Moin!


    Oha, das sieht dann gewaltig nach Umzugsunternehmungen aus :-).


    Bislang habe ich an meinen Kisten auch normale Kunstoffkoffer gehabt. Umkippen - ja, kann passieren, aber *klopfaufholz* mir noch nie passiert. Immer alle Lampen an. Seit 35 Jahren Moppedfahren. Wenn es reißt, dann ist es ja auch egal, ob Kunststoff oder Alu - meine ich.


    Mein Setup: Rechter Koffer Ersatzteile und Schnickschnack, Linker Koffer Badehose, Handtuch, Schlafsack und Zahnbürste. Nicht falsch verstehen, ich nehme nicht so viel mit. Braucht man nicht. Zelt habe ich immer in einer Tasche hinten druff, nur das Topcase ist mir wichtig - das ist immer meine Kombüse für die Kaffeepausen. Da lagere ich dann Wasser, Schnaps, Kaffemaschine (Espresso) und Lebensmittel. Ob die Koffer seitlich oder nach Oben aufgehen? Ich habe den inhalt eh' in Taschen. Da wirbelt nicht so viel herum.


    Der SW-Motech-Träger ist dieser "Pro-Seitenträger"? Stofftaschen dürften da auch dran gehen oder? Finde ich mittlerweile sinnvoller, weil können überall geflickt werden und platzen nicht beim Sturz. Wobei, auf einem guten Koffer kann man sich auch draufsetzen. Fehlte mir manchmal. Aber eher Luxus :-)


    Hmm, hat ja noch Zeit. Ich werde mich da noch ein wenig einlesen müssen, fürchte ich. Hauptständer, Handprotektoren sind erstmal geordert.


    Danke für den Input!

  • #10

    Wo sind denn die originalen Kunststoffkoffer gebrochen? (am besten mit Foto :) ) Würde sie ggf. dort verstärken, da ich sie sehr praktisch finde.

    Einmal editiert, zuletzt von colorado109 ()

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!