Reifen für die 1100er

  • #1

    Moin,


    ich habe mich in den letzten Tagen durch allerhand Freds in der Reifenrubrik gelesen, da ich schnell Nachfolger für meine schlappen AX41T brauche.


    Überall lese ich vom K60, Anakee, Trail Attack3 und vielen mehr. Und wenn ich dann bei den Herstellern oder Shops danach suche heißt es, dass es für die SD08 keine Freigabe/Empfehlung gibt. Diverse scheinen auch nicht lieferbar zu sein. Und was empfohlen wird, scheinen eher Sztraßenreifenm als 90/10er oder 80/20er zu sein. Ich habe auch die Themen zu den obsoleten Reifenfreigaben und so quergelesen, habe deswegen aber noch keinen Reifen für mich finden können.


    Für den Heidenau habe ich ne Freigabe für die SD06 hier liegen und meine Mail, ob der auch für die SD08 passt, ist noch nicht beantwortet. Mein Händler sagt, eigentlich sollte ich (wahrscheinlich ... ziemlich sicher) alle Reifen fahren dürfen, ohne dass es (wahrscheinlich ... ziemlich sicher) zu Problemen kommt (bei TÜV, Kontrolle oder Versicherung).


    Würde auch gerne den Anakee fahren, aber Michelin gibt den auch nur für die SD06 frei ...

    Das das Thema komplex geworden ist, habe ich mitbekommen, aber wie macht ihr 1100er-Fahrer das?


    Danke,

    Andreas

    seit 06/2020 Honda CRF1100L Africa Twin (SD08), die kleine Schwarze!
    [gähnene Leere]

    1993-2007 Honda XL600V Transalp (ca. 130.000 km)

    1990-1992 Honda CL250S

  • Allgeier72

    Hat den Titel des Themas von „Reifen für die 1000er“ zu „Reifen für die 1100er“ geändert.
  • #2

    Mann kann sich auch verrrrückt machen (lassen)!


    Du nimmst einen Reifen, der bezüglich Dimension und Traglast deinem Fahrzeugschein entspricht.

    Wichtig ist, dass Vmax der Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs entspricht oder übertrifft.

    Wenn du ein wenig Stolle möchtest, aber auf der Straße gut unterwegs sein möchtest, ist der Pirelli Rally STR eine Empfehlung.


    90/90-21 54V Scorpion Rally STR A Front M/C M+S

    150/70 R18 70V Scorpion Rally STR Rear M+S M/C


    Vmax liegt hier bei 240 km/h.


    Ziffer 22 deiner Zulassungsbescheinigung Teil 1 ist leer.

    Alle Freigaben der Reifenhersteller sind nur Empfehlungen!

    1114592_3.png


    Hauptständer, TC, Stebel HUPE, OneOne Öler, Heed Sturzbügel, Nebelscheinwerfer MotoBozzo

    2 Mal editiert, zuletzt von MacReiner ()

  • #3

    240 bei einem M+S Reifen???


    Was macht man dann mit dem 160er-Aufkleber am Lenker? Mal 1,5 dahinter schreiben???


    Für den Heidenau braucht man wohl extra einen mit 190 km/h

    seit 06/2020 Honda CRF1100L Africa Twin (SD08), die kleine Schwarze!
    [gähnene Leere]

    1993-2007 Honda XL600V Transalp (ca. 130.000 km)

    1990-1992 Honda CL250S

  • #5

    Der STR hat im Übrigen neuerdings eine "Freigabe" bzw Serviceempfehlung und dürfte auch lieferbar sein. Honda selbst "empfiehlt" übrigens auch den TKC 80. Mit dem dürfte man daher auch auf der "sicheren" Seite sein, wenn einem das wichtig ist...

  • #7

    Das soll heißen, es muß einem nicht wichtig sein? Wozu zahle ich für den neuen Hobel eine Vollkasko, wenn die im Zweifel nix zurück zahlt? Sehe ich hier was falsch?

    seit 06/2020 Honda CRF1100L Africa Twin (SD08), die kleine Schwarze!
    [gähnene Leere]

    1993-2007 Honda XL600V Transalp (ca. 130.000 km)

    1990-1992 Honda CL250S

  • #9

    nachdem du nun sämtliche Beiträge hier gelesen hast, ließ nun mal deine Fahrzeugpapiere / coc Bescheinigung, was dort drin steht.

    Solange du dich an Diese Vorgaben hälst ist alles ok

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!