Vergleich Öhlins vs Standardfahrwerk

  • #3

    Mein - scherzhaft gemeinter - "Vergleich" bezog sich auf diese Aussage im Testbericht:


    Leider behält Honda das tolle Showa EERA-Fahrwerk der Adventure Sports-Variante vor, sodass wir uns anderweitig nach einem Upgrade umsehen mussten.


    Wenn die getestete Alternative zum Standardfahrwerk mehr als das Doppelte des Aufpreises für das "tolle" EERA-Fahrwerk kostet, dann könnte man mE durchaus überlegen, unter Inkaufnahme der Nachteile der ATAS (höheres Gewicht) dieses Modell zu wählen und hätte sogar noch zusätzlich die elektronische Verstellmöglichkeit. Ob das Öhlins evtl sogar "besser" als das EERA ist, oder manuelle und elektronische Fahrwerke per se "unvergleichlich" sind (so könnte man ja dein Unverständnis deuten), kann ich mangels Fachkenntnis nicht beurteilen. Wie gesagt, hatte ich den wirtschaftlichen Vergleich im Auge, nachdem der Tester die Nichtverfügbarkeit des EERA für die normale AT bedauerte und als Alternative hierzu das besagte Öhlins ansah.


    Ich hoffe, nun zumindest etwas Verständnis bei dir für meinen "Vergleich" erreicht zu haben ;)


    Viele Grüße Wolfgang

  • #5

    Hallo Leute, hier eine zusammenfassung des Videos in Textform

    Honda Africa Twin 2021: Fahrwerke im Vergleich Öhlins oder Serie? Was bringt das Schwedengold?


    1000PS TV youtube 15.04.2021



    Öhlings - GABEL ~ 2900 EUR

    • Inbus Verstellung auf der linken Seite Kompression
    • Druckstufe
    • hydraulisch weicher oder härter
      • zu = härter
      • auf = weicher
    • InbusVerstellung auf der rechten Seite
      • Zugstufe
      • Rebond
    • zu Gabel geht langsamer raus
    • auf Gabel geht schneller raus


    14mm Sechskant Schlüssel
    Federvorspannung
    Federvorspannung zu / rechts rum härter

    Federvorspannung auf / links rum weicher


    Faustregeln - Beispiel zum härter machen
    Federn zumachen

    Fahren

    Druckstufe - ein zwei Klick zu drehen

    • Öhlings- FEDERBEIN ~1100 EUR
      Hydraulischer Federvorspanner
    • 8mm Nuss
    • Bei Zuladung/Sozius 1-2 Umdrehungen zu



    1. Test ob Öhlins Fahrwerk besser ist, als das Honda Original Bei sehr schnellen langen Kurven soll das Öhlins stabiler fahren
    2. Findet auch das kurze Windshield ausreichend und gut
    3. Wenn man nicht sportlich fährt, merkt er keinen Unterschied in den Fahrwerken
    4. Zahl sich nur dann aus wenn man mit dem herkömlichen Fahrwerk an die Grenzen kommt.
    5. Sagt 4500 EUR Gesamtkosten circa
  • #8

    Ich fand den Test durchaus sehr informativ und bestätigt mich wieder einmal in meiner Einstellung. Vorher mal darüber nachdenken für was und wie ich die Fuhre eigentlich einsetzen will..... und dann entsprechend ausrüsten. Eigentlich sinnlos das Geld in überflüssiges und kaum genutztes Equipment zu verballern, da mach ich doch lieber eine zusätzliche schöne Urlaubstour.

    Aber wie es so schön heißt: "Jeder wie er will"

    Allesfahrer

  • #9

    Wer sein AT Fahrwerk so trimmen muss, hat a) zuviel Geld b) fährt grundsätzlich das falsche Mopped. Da wäre er mit einer CBR besser beraten.

    Eine AT kauft man doch nicht, um auf der Straße das Limit auszureizen. Das sollte man ohnehin nur auf der Rennstrecke tun. Aber mit 'ner CRF auf die Rennstrecke? - Klar, das kann man machen...

    Ich halte es schlicht für unnütze Geldverschwendung. Aber wer Freude daran hat, soll es natürlich machen können, Davon lebt eine ganze Branche :-)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!