Beiträge von Cossy

    Bei meinem alten Motorrad (Fremdmarke) habe ich festgestellt dass auch der Durchmesser der Kanüle Einfluss auf den Ölvebrauch des Ölers hat. Welche Kanülengröße verwendet Ihr?

    Keine Kanüle ;-) - Das Bild ist zwar noch der Kettenblattschutz von der guten alten XRV, aber bei der CRF hab ichs genauso gelöst.

    Das ist der gelbe Schlauch, den Steffen mitliefert, dort hinein hab ich auf den letzten ca. 10 cm doppelt Kupferdraht gesteckt, das verringert den Durchfluss und macht den Schlauch schön einstellbar. Das Bild zeigt die ganze Mimik von der Innenseite - das offene Ende liegt dann am Kettenblatt an. Das weiße ist zur Führung ein PVC-Röhrchen, das läßt sich unter mäßiger Wärmezufuhr auch schön formen.

    Ach ja - ich hab Kettensägenöl drin, das ist schön zäääähhhhhflüssig und hat Haftadditive drin damit weniger weg fliegt - kein Bio-Öl, das soll anscheinend verharzen.


    greets,

    Cossy

    Ich hab es auf 110 Tachoimpulse eingestellt und den HEX auf C oder D eingestellt.

    Dabei wird es alle 10 -11 km 1 tropfen abgegeben

    Ich hab ca. alle 6 km einen Pumpvorgang - weniger war mir zu wenig ;-)

    Kann mir jemand weiterhelfen? Ich suche die Anzahl der Tachoimpulse für die CRF1000L DCT aus Baujahr 2019. Hat sich da was zur "alten" ohne elektronisches Gas geändert? Für die "alte" habe ich 78 Tachoimpulse hier gelesen. Vielen Dank.

    Servus, ich hab was von ca.90 im Ohr - um welchen Kettenöler soll es gehen - beim McCoi hab ich das mit dem Teach-Modus gelöst.

    Grüße,

    Cossy

    Servus Leuts,
    wie macht ihr das im Auto mit den fest verbauten Navis - die sitzen ja wohl eher in der Mittelkonsole - also quasi wie bei der AT dann am Lenker?
    Ich für meinen Teil hab's am Lenker mittig links, so verdeckt das Zumo 390 eigentlich nix relevantes.
    Unterm Fahren schaue ich eigentlich nicht auf's Navi - schau lieber auf die Straße oder in die Landschaft.
    Das Navi "weckt" mich via Bluetooth im Helm rechtzeitig auf, wenn es abzubiegen gilt. Dann reicht ein kurzer Blick aufs Navi um zu sehen, wie die Kreuzung aussehen wird. Also brauch ich das Navi auf Grund der Interkom nicht wirklich im Sichtfeld.
    Kommt hinzu, dass mit knapp 50 Jahren die Augen auch nimma so wollen - also unten in der Sonnenbrille ist ein 8mm breiter 1,5 Dioptrien--Streifen geklebt, damit ist es unten scharf - das will ich weiter oben garnicht haben.


    Greets,
    Cossy


    Moin moin,
    die alte Rd 04 hatte die Reifenhalter noch serienmäßig (wie übrigens auch das Forkshield), und dienen der Fixierung des Reifens bei extrem niedrigen Luftdruck im Gelände. Das Abreißen eines Ventils bei Straßenlufdruck durch Rutschen des Reifens ist außer durch Montagefehler (schräg stehendes Ventil, extrem viel Montagepaste) kaum möglich. Zudem wir ja jetzt ASR haben (TC Kontrolle abschaltbar.) Die Ventilmutter dient zur Hauptsache der Montage und muss nicht zwingend festgezogen werden.
    Gruß Jürgen


    Danke.
    Aber die RD04-Felge ist für Reifenhalter vorgesehen, hatte die aber nicht Serienmäßig drin.
    Hab selber 2 RD04 im Stall gehabt.
    Korrekturen wie immer gerne.


    Grüße,
    Cossy


    ....
    Das Problem bei Schlauchreifen ist ja auch, dass beim anfahren und beschleunigen das
    starke Drehmoment am Hinterrad den Reifen samt Schlauch auf der Felge gegeneinander
    verdrehen will, das Ventil aber nicht mit kann, und im extremsten Fall aus dem Schlauch
    reisst :( .....


    Das gilt aber nur bei Fahren mit wenig Luftdruck (Cross oder Sand oder ...).
    Wenn sich der Mantel auf der Felge bei Normal-Luftdruck von >= 2 Bar bewegen würde, dann wäre kein Schlauchlos-Rad dicht zu bekommen, denn dann müsste man auf ca. 3 Meter (Geschätzer Umfang Hinterrad 1,5 Meter mit einer linken und rechten Felgenseite) eine gleitende Dichtung zwischen Mantel und Felge hinbekommen.
    Demnach ist das Abreißen des Ventils zu vernachlässigen - außer der Schlauch ist an einer anderen Stelle schon undicht und man fährt mit einem kommenden Platten oder der Luftdruck wurde Mangels Fahrzeugpflege schon länger nicht mehr kontrolliert.


    Um einen sich verschiebenden Schlauch zu sehen, habe ich zum Beispiel die Muttern auf den Ventilen immer als Kontermutter an der Ventilkappe und nicht unnötiger Weise bis zur Felge geschraubt - an der Felge hilft die Mutter nur bei der Reifenmontage, damit das Ventil anfangs im Loch bleibt, sobald der Reifen aber mehr Luft bekommt, gehört die Mutter gelöst, damit man sieht, ob der Schlauch verdreht ist - oder was soll die Mutter Ventil-Mutter an der Felge bringen?


    Aber korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.


    Grüße,
    Cossy


    Jo,
    finde das auch zum Brüllen - Der Luftdruckverlust hängt eindeutig mit Baujahr und Ausführung des Moppeds zusammen.
    Das sollte echt weiter vertieft werden ! :mrgreen:
    Könnten sich jetzt bitte noch die Leuts einbringen, die mit der Stickstoff-Füllung fahren und darüber schon Blogs geschrieben haben....
    Wo ist der Popcorn-Smily aus dem Mutterforum der "Alten".
    Ich schmeiß mir wech ...


    greets,
    Cossy

    Zitat von Fiietsch

    Hallo zusammen.


    Mich würde interessieren, wenn es erlaubt ist, dass man parallel zwei Fern-, Abblend-. oder Nebelschweinwerfer betreiben darf, warum hat Honda dann bei der CRF1000 standardmäßig nur einen Abblendschweinwerfer aktiviert?

    servus,
    Weil die Africa Twin eine Geschichte hat und früher XRV hieß und seit 1988 auf dem Markt ist und bis 1995 durften einspurige Fahrzeuge nur ein Abblendlicht haben, daher waren bei der RD03, RD04 und RD07 nur ein Abblendlicht aktiv, erst ab der RD07a waren es zwei.
    Also ist das eine sehr schöne Reminiszenz an die Alte, genauso wie die goldenen Felgen.
    Gruß,
    Cossy




    Gesendet von meinem BV9500 mit Tapatalk

    Zitat von MapStef

    Der Klebeschalter wird benutzt, da MotoBozzo seine NSW über eine eigene Elektronik, den „MotoBozzo Switch“ steuert. Bei mir klebt der Schalter seit einem halben Jahr bombenfest.

    Jepp, bei mir auch.
    Aber es steht jedem frei, den Schalter durch einen zu ersetzen, der in die Honda-Maske passt. Der Bozzo-Schalter ist mit dem Switch nur über eine 3,5mm Mono-Klinke (System Kopfhörer) verbunden und mit Schrumpfschlauch "versiegelt".
    Greets,
    Cossy


    Gesendet von meinem BV9500 mit Tapatalk