Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Di 20. Aug 2019, 00:19

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 80895
Themen insgesamt 4473
Bekanntmachungen insgesamt: 8
Wichtig insgesamt: 20
Dateianhänge insgesamt: 8887

Themen pro Tag: 3
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2396
Unser neuestes Mitglied: snoopy1969



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Mär 2019, 16:39
Beiträge: 123
Vorname: Dimitri
KM-Stand: 4800
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Baden-Baden
Darf ich auf dem Supermaktparkplatz, wenn da komplett leer ist, etwas üben (z.b. Gymkhana) oder ist das verboten?


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 22:23 
Offline

Registriert: Mo 29. Apr 2019, 15:59
Beiträge: 98
Vorname: Leo
KM-Stand: 5000
Modell: AT DCT 2019
M. W. brauchst Du dafür - wenn Du korrekt sein willst - das OK des Besitzers. Walmart in den USA, z.B., erlaubt das kostenlose Abstellen von Campern über Nacht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Aug 2016, 22:21
Beiträge: 487
Vorname: Rico
KM-Stand: 37500
Modell: CRF1000L DCT (´16er)
Wenn du keinen Sachschaden verursachst, hat da denke niemand was dagegen --> wo keine Kläger, da auch kein Richter. Du darfst niemanden dadurch belästigen.

Am Wochenende und nicht in Nähe von Wohnungen dürfte das keinen stören. Ein Supermarktparkplatz ist Privatgelände und wenn der Eigentümer was dagegen hat kann das aber unfreundlich werden.

Zu Beginn meiner Motorradkarriere habe ich aber auch viel mit meinem Vater auf Parkplätzen geübt. Hat keinen gestört.


Laut Internetz ist das OHNE Führerschein aber eine Straftat :whistle: :whistle: :whistle: Wie das mit Schein aussieht steht da leider nirgends, aber das oben genannte wird da sicher passen :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 22:54 
Offline

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:54
Beiträge: 262
Vorname: Kutte
KM-Stand: 1
Kann es nur jedem empfehlen,
habe mir selbst sogar Verkehrskegel gekauft, um die Übungen ordentlich auf zu bauen.

Meist haben die Fahrschulen irgendwo einen öffentlich zugänglichen Platz, da kann man ohne Probleme üben.
Auch die Parkplätze von Diskotheken bieten sich an, man muß halt vorher mal schauen ob irgendwo Glas liegt.


Parkplätze von Discounter, Bauhaus etc. finde ich eher schlecht, denn unter der Woche ist dort bis 22 Uhr was los, Samstag auch, da bleibt nur der Sonntag und oft sind die Parkplätze mit einer Schranke gesichert.

Große Firmen haben oft tolle Parkplätze, da läuft es auch meist problemlos ab.

Egal wie, meist ist es Privatbesitz und wenn der Eigentümer oder dessen Vertreter kommt, dann mußt du weichen.
Rechtliche Probleme sehe ich eher nicht, wenn die Fläche frei zugänglich ist und keine entsprechende Verbotsbeschilderung vorhanden wäre.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 18:29
Beiträge: 322
Vorname: Alf
KM-Stand: 17000
Modell: AT DCT 2018
Zitat:
Darf ich auf dem Supermaktparkplatz, wenn da komplett leer ist, etwas üben (z.b. Gymkhana) oder ist das verboten?
Gymkhana mit der AT? Muss ja spassig sein …

_________________
Für ein gutes Foto fahr' ich über Schotter (aber nicht mehr über Geröll). :lol:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Mär 2019, 16:39
Beiträge: 123
Vorname: Dimitri
KM-Stand: 4800
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Baden-Baden
Zitat:
Kann es nur jedem empfehlen,
habe mir selbst sogar Verkehrskegel gekauft, um die Übungen ordentlich auf zu bauen.

Meist haben die Fahrschulen irgendwo einen öffentlich zugänglichen Platz, da kann man ohne Probleme üben.
Auch die Parkplätze von Diskotheken bieten sich an, man muß halt vorher mal schauen ob irgendwo Glas liegt.


Parkplätze von Discounter, Bauhaus etc. finde ich eher schlecht, denn unter der Woche ist dort bis 22 Uhr was los, Samstag auch, da bleibt nur der Sonntag und oft sind die Parkplätze mit einer Schranke gesichert.

Große Firmen haben oft tolle Parkplätze, da läuft es auch meist problemlos ab.

Egal wie, meist ist es Privatbesitz und wenn der Eigentümer oder dessen Vertreter kommt, dann mußt du weichen.
Rechtliche Probleme sehe ich eher nicht, wenn die Fläche frei zugänglich ist und keine entsprechende Verbotsbeschilderung vorhanden wäre.
Die Markierunghütchen habe ich schon gekauft, muss noch meinen Chef fragen, ob ich unser neuer Parkplatz benutzen darf. Das ist ein guter Tipp! Danke!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Mär 2019, 16:39
Beiträge: 123
Vorname: Dimitri
KM-Stand: 4800
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Baden-Baden
Zitat:
Zitat:
Darf ich auf dem Supermaktparkplatz, wenn da komplett leer ist, etwas üben (z.b. Gymkhana) oder ist das verboten?
Gymkhana mit der AT? Muss ja spassig sein …
Nicht spassiger als mit AT Gelände fahren))


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 06:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Apr 2016, 08:34
Beiträge: 395
Vorname: Karl
KM-Stand: 26475
Modell: Rote AT mit DCT
Wohnort: Bühlertal
An der Einfahrt zu unserem Firmenparkplatz zum Beispiel steht außer dem Schild mit Tempolimit 10 km/h noch der übliche Hinweis mit "Befahren für Unbefugte verboten".
Somit wäre das zumindest Hausfriedensbruch.
Mit Erlaubnis der Geschäftsleitung wäre das zwar legal, aber mit Beschwerden von Anwohnern wegen Lärmbelästiung müsste man eventuell rechnen.
Wir wurden schon als Jugendliche mit den Fahrrädern vom Parkplatz einer großen Firma vertrieben mit dem Hinweis wegen "... weil, wenn was passiert..." also Haftungsgründe.
Ich würde solche Fahrübungen nur auf abgelegenen öffentlichen Plätzen machen. Aber wo kein Kläger, da kein Richter ;)

_________________
ne Rote mit DCT, auf PST2; HS, CLS-Öler+Heizgriff-Kit; TOMTOM Rider400; Honda-Koffer; ~4,6 l/100km; Alu-Eigenbau: Gepäckplatte, Navi-Halter, Seitenständer- u. Bremshebelverbreiterung
Vorher: Kawa KLR 650 A

Carpe Diem :auto-biker:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 06:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Apr 2019, 12:58
Beiträge: 86
Vorname: Marcus
KM-Stand: 5000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Heilbronn
Wenn Du driften willst und schwarze Striche auf dem Boden malst hat der Eigentümer vermutlich keine Verständnis.....sanft um irgendwelche Kegel rollen solle niemand stören. Je nach Fahrweise sollte es abgelegen sein (ein Fahrschüler dreht seine Maschine eher weniger hoch aus *g*)
Da immer öfter solche Parkplätze als Treffpunkte z.B. von der Tuningszene missbraucht werden sind die Eigentümer oft sensibilisiert und diese vermehrt verboten oder gesperrt. In der Stadt vermutlich eher wie auf dem Land. Also definitiv schauen ob Schilder an der Einfahrt stehen...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 21:46 
Offline

Registriert: So 5. Mär 2017, 15:27
Beiträge: 648
Vorname: Alex
KM-Stand: 24000
Modell: Africa Twin mit DCT
Meinst du wirklich den von Ken Block erfundenen Gymkhana oder meinst du vielleicht Motokhana?
Letzteres gibt es schon länger und ist eher ein Geschicklichkeitsding. Dieses berühmte Harley Video ist grob sowas. Gymkhana von Ken Block dagegen ist Geschicklichkeit bei 10 mal so hoher Geschwindigkeit. Motokhana ist wenig gefährlich für dich und deine Umgebung und macht wenig Umweltbelastung in Sachen Geräusche, Geruch und Markierungen auf der Fahrbahn. Gymkhana eher nicht so.

Richtiges Gymkhana wird dir kein Parkplatzbesitzer erlauben. Und das kannst du auch zu keiner Tageszeit in der Nähe von Wohnraum machen. Motokhana dagegen könnte ich mir schon vorstellen.

Zur rechtlichen Frage macht es einen deutlichen Unterschied, ob das ganze abgesperrte Strecke ist oder öffentlich zugänglich. Wenn du auf einer deutlich abgetrennten Strecke (Zaun, Tor, Schranke) mit Erlaubnis des Besitzers unterwegs bist kann man dir nur was wegen Lärm- und Geruchsbelästigung. Je nach Tageszeit und Entfernung ist das nicht viel.
Wenn du auf abgesperrtem Gelände bist ohne Erlaubnis des Besitzers ist das Hausfriedensbruch. Du hast dir ja zwingend irgendwie Zutritt verschafft. Hausfriedensbruch ist eine Straftat, die von keiner Rechtsschutz gedeckt ist.
Wenn du auf öffentlich zugänglichem Gelände bist (zum Beispiel unbeschrankter Parkplatz) musst du auf alle Fälle einen Führerschein und ein Straßenzugelassenes Fahrzeug haben. Ob die Polizei dir dann auch etwas wegen gefährlichem Fahren anhaben kann weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich vermute aber, ja.

Aber sag mal.. Für richtiges Gymkhana muss man driften an sich schon sehr gut beherrschen und braucht auch ein Auto mit ich würd mal sagen 300+ Pferdchen auf der Hinterachse oder 500+ bei Allrad. Geht es dir wirklich darum? Oder willst du erstmal nur driften lernen? Wenn Letzteres: beim ADAC kann man zumindest in Linthe ein Drift training besuchen. Da lernt man das unter Aufsicht auf sehr rutschigen Flächen.

_________________
Alex
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Mär 2019, 16:39
Beiträge: 123
Vorname: Dimitri
KM-Stand: 4800
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Baden-Baden
Zitat:
Meinst du wirklich den von Ken Block erfundenen Gymkhana oder meinst du vielleicht Motokhana?
Letzteres gibt es schon länger und ist eher ein Geschicklichkeitsding. Dieses berühmte Harley Video ist grob sowas. Gymkhana von Ken Block dagegen ist Geschicklichkeit bei 10 mal so hoher Geschwindigkeit. Motokhana ist wenig gefährlich für dich und deine Umgebung und macht wenig Umweltbelastung in Sachen Geräusche, Geruch und Markierungen auf der Fahrbahn. Gymkhana eher nicht so.

Richtiges Gymkhana wird dir kein Parkplatzbesitzer erlauben. Und das kannst du auch zu keiner Tageszeit in der Nähe von Wohnraum machen. Motokhana dagegen könnte ich mir schon vorstellen.

Zur rechtlichen Frage macht es einen deutlichen Unterschied, ob das ganze abgesperrte Strecke ist oder öffentlich zugänglich. Wenn du auf einer deutlich abgetrennten Strecke (Zaun, Tor, Schranke) mit Erlaubnis des Besitzers unterwegs bist kann man dir nur was wegen Lärm- und Geruchsbelästigung. Je nach Tageszeit und Entfernung ist das nicht viel.
Wenn du auf abgesperrtem Gelände bist ohne Erlaubnis des Besitzers ist das Hausfriedensbruch. Du hast dir ja zwingend irgendwie Zutritt verschafft. Hausfriedensbruch ist eine Straftat, die von keiner Rechtsschutz gedeckt ist.
Wenn du auf öffentlich zugänglichem Gelände bist (zum Beispiel unbeschrankter Parkplatz) musst du auf alle Fälle einen Führerschein und ein Straßenzugelassenes Fahrzeug haben. Ob die Polizei dir dann auch etwas wegen gefährlichem Fahren anhaben kann weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich vermute aber, ja.

Aber sag mal.. Für richtiges Gymkhana muss man driften an sich schon sehr gut beherrschen und braucht auch ein Auto mit ich würd mal sagen 300+ Pferdchen auf der Hinterachse oder 500+ bei Allrad. Geht es dir wirklich darum? Oder willst du erstmal nur driften lernen? Wenn Letzteres: beim ADAC kann man zumindest in Linthe ein Drift training besuchen. Da lernt man das unter Aufsicht auf sehr rutschigen Flächen.
Also von Motokhana habe ich nix gehört, nur Gymkhana. Wenn das so genau soll sein, dann ist das Motokhana. Und natürlich will ich nix wildes da treiben. Zwischen Pilonen verschiedene Radien fahren, Slalom, Notbremsen usw, ohne driften oder so was.
Unser Firmenparkplatz befindet sich in Industriegebiet, hier gibt es keine Privathäuser. Nur die Betriebsgelände.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Aug 2016, 22:21
Beiträge: 487
Vorname: Rico
KM-Stand: 37500
Modell: CRF1000L DCT (´16er)
Geht scheinbar auch auf der Wiese :mrgreen: :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=KCckigT-fwk

Ist aber unter Anleitung


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 10:33 
Offline

Registriert: Di 16. Jul 2019, 14:32
Beiträge: 19
Vorname: Marcus
KM-Stand: 1
Modell: Africa Twin mit DCT
Auf jeden Fall Führerschein und Fahrzeugpapiere dabei haben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die erste, vorbeifahrende Polizeistreife sich das genauer angucken,
weil halt viele immer noch der Ansicht sind, man könnte ohne Führerschein auf irgendwelchen Parkplätzen rumfahren.

Ich hab Moto-Gymkana schon mit einer K1100LT gemacht. Warum sollte das mit einer AT nicht gehen? Ist echt spaßig, ich hab aber immer große Schwierigkeiten, mir den Kurs zu merken.

Sieht ungefähr so aus (einfacher Kurs): https://www.youtube.com/watch?v=mImdhqMndxs

_________________
A bike on the road is worth two in the garage.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Üben auf dem Parkplatz?
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Mär 2019, 16:39
Beiträge: 123
Vorname: Dimitri
KM-Stand: 4800
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Baden-Baden
Zitat:
Auf jeden Fall Führerschein und Fahrzeugpapiere dabei haben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die erste, vorbeifahrende Polizeistreife sich das genauer angucken,
weil halt viele immer noch der Ansicht sind, man könnte ohne Führerschein auf irgendwelchen Parkplätzen rumfahren.

Ich hab Moto-Gymkana schon mit einer K1100LT gemacht. Warum sollte das mit einer AT nicht gehen? Ist echt spaßig, ich hab aber immer große Schwierigkeiten, mir den Kurs zu merken.

Sieht ungefähr so aus (einfacher Kurs): https://www.youtube.com/watch?v=mImdhqMndxs
Führerschein und Fahrzeugpapiere sind immer dabei. Ich habe Motogymkhana auch einmal probiert- einfach super. Natürlich von Anfang klappt es nicht alles, aber "Übung macht den Meister".


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz