Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum
https://trueadventure.de/forum/

KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?
https://trueadventure.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=6154
Seite 1 von 3

Autor:  Canonball [ Di 20. Aug 2019, 07:12 ]
Betreff des Beitrags:  KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Moin Moin,
wir - mein Sohn für A2 und ich - überlegen, die KTM 690 Enduro R zu kaufen. Über Beziehungen kommen wir günstig an ein neues Modell.
Er möchte gerne etwas enduro-sportlich leichtes und sollte er wirklich in 2 Jahren mal auf Reisen gehen wollen, kann er meine ATAS nehmen.

Frage: hat jemand das Modell ab 2019 schon gefahren?

Gruß,
Ingo

Autor:  bigg0r [ Di 20. Aug 2019, 07:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Bin die SMC gefahren, der Motor mit dem Quickshifter macht Spaß. Die Enduro hab ich leider nirgends geschafft zur Probe zu fahren.

Autor:  countrybiker [ Di 20. Aug 2019, 11:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Vielleicht ist auch die Husqvarna Svartpilen 701 eine Alternative zu Enduro 701. Wir gerade billig verkauft.
Gegen das Gehacke bei niedrigen Drehzahlen kann man bei der 701 was tun, am Dreschmaschinengeräusch leider nicht.

Autor:  Canonball [ Di 20. Aug 2019, 11:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Neu minus 50% ist billiger als billig - deshalb die 690 Enduro R!!!

Autor:  pip [ Di 20. Aug 2019, 13:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Die 2019er meines Kumpels muesste jetzt bei ca. 6-7000km sein, und die meiste Zeit fuhr ich irgendwo daneben her. Keine Probleme, und nachdem ich die 701 gafahren bin, wuerde ich beide Enduros bedenkenlos kaufen. Zum Reisen sollte man die Sitzbank ueberarbeiten.
Der Verbrauch liegt knapp ueber 4 l/100km, was einer Reichweite von 300+km entspricht. Auch auf Island haette er nur 1-2 mal wirklich auf Kanister zugreifen muessen.

Wenn man ein bisschen was am Fahrwerk macht, sind Autobahnen kein Problem:
Bild

Genug Gepaeck fuer ein paar Wochen kann man auch unterbringen.
Bild

Das Ding ist so leicht, dass sie auf dem Wasser faehrt ...
Bild

Autor:  MichiH [ Di 20. Aug 2019, 15:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Hi
Ich würde diese Frage mal in einem KTM Forum platzieren, ich denke da gibt es schneller Antworten
Gruß

Autor:  Canonball [ Di 20. Aug 2019, 16:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Habe ich gemacht. Mir ging es aber auch um Erfahrungen von AT Fahrern mit der KTM.
Sozusagen von der Großen auf der Kleinen.
Ingo

Autor:  Hannibal [ Di 20. Aug 2019, 18:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Zitat:
Neu minus 50% ist billiger als billig - deshalb die 690 Enduro R!!!
Dann kannst Du nichts falsch machen. Ich bin zwar das 2019er Modell nicht gefahren, habe aber das Vorgängermodell besessen. Mit der Maschine geht sehr viel, nur die Vibrationen muss man akzeptieren und natürlich auch den bescheidenen Rundlauf bei niedrigen Drehzahlen.

Autor:  Kutte [ Di 20. Aug 2019, 18:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Zitat:
Neu minus 50% ist billiger als billig - deshalb die 690 Enduro R!!!
Das stimmt und diejenigen, die jetzt zuschlagen lachen sich zu Recht ins Fäusten.
Aber sowas kommt immer wieder bei KTM vor und die ehemaligen Käufer zu regulären Preis sind doppelt benachteiligt. Erst höheren Kaufpreis und jetzt erheblich schlechteren Gebrauchtpreis.
Beim Modell 1050 war es ähnlich.

Never KTM.

Autor:  hatschky [ Di 20. Aug 2019, 18:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Zitat:
Neu minus 50% ist billiger als billig - deshalb die 690 Enduro R!!!
Wo bitte gibt es eine neue 690 R mit 50% Rabatt? :shock:

Autor:  Canonball [ Di 20. Aug 2019, 19:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Beziehungen....

Autor:  gnimo [ Di 20. Aug 2019, 21:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Das wäre ein tolles Angebot, da macht man rein gar nichts falsch.

Bin mehrfach die 690 SMC-R gefahren, die mich leider nicht ganz überzeugen konnte für eine Sumo, für die Straßenvariante und als Sumo zuwenig Druck, Drehmoment untenrum etwas lau, kommt entgegen meiner Vorlieben nachher über Drehzahl obenrum. Also genau so wie ich es nicht möchte bei einem Einzylinder

Auf der 690 Enduro R Hab ich leider nur Sitzproben machen können, die kam mir aber schon mehr entgegen als die kleinere (niedrigere) SMC-R und die echte Geländetauglichkeit steht außer Frage bei dem Teil.

Für Straßeneinsätze würde ich sie weniger nutzen, aber im Gelände wird sie Ihren Mann stehen.

Nachtrag:
Bitte bei dem Moped keinerlei Komfort erwarten.
Die Sitzbank ist ein schmaler Streifen Laminat über den ein Sitzbezug geworfen wurde, knüppelhart das Ding.
Das Display fällt mehr als dürftig aus, Tankanzeige/Tankuhr ist nicht vorhanden. Ablesbarkeit der Werte nicht prickelnd.
Sie wurde für den Geländeeinsatz gemacht und das kann sie sicherlich auch, längere Touren würde ich mit Ihr nicht machen.

Autor:  Hannibal [ Mi 21. Aug 2019, 14:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Zitat:
Bitte bei dem Moped keinerlei Komfort erwarten.
Die Sitzbank ist ein schmaler Streifen Laminat über den ein Sitzbezug geworfen wurde, knüppelhart das Ding.
Die Sitzbank läßt sich aber etwas bequemer polstern, so dass man auch längere Strecken gut im Sitzen fahren kann. Ist natürlich trotzdem kein Komfortwunder.

Autor:  MichiH [ Mi 21. Aug 2019, 14:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

Hi
Enduro, Darum steht man ja auf den Moped
Sitzbank ist i.O. harte Bänke sind auf langen Strecken onehin von Vorteil.

Tankanzeige nur als Lämpchen bei beginn der Reserve, das reicht vollkommen.

Autor:  admiraliss [ Do 22. Aug 2019, 17:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: KTM 690 Enduro R - hat jemand das neue Modell schon gefahren?

bin leider nur die neue SMC 2019 gefahren, das war leider nix. viel zu hart.

hatte die 690er - 2017er Version in Marokko 12tkm in 6 Wochen im Einsatz und hab die Tuareg Rallye damit gewonnen.
Fande immer, das die Maschine recht Robust ist, würde sie mir immer wieder kaufen und weiterempfehlen.
Die ersten 2012er Modelle waren wohl aber wirklich nicht so der brüller, mittlerweile haben sie es aber denke im griff.

-admi

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC+01:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/
Impressum Datenschutz