Africa Twin zieht nach rechts !

  • #62

    Hallo an alle. Bei Abholung meine A.T. habe auch sofort gemerkt zieht stark nach rechts. Die Räder wahren schief zu einander ausgerichtet .

    nach überprüfen und parallel einstellen (nicht Ritzel oder kette sondern Reder) Problem ist fiel kleiner geworden aber bisschen zieht trotzdem.

    Das heißt irgend was ist schief, und keine Auspuff oder DCT oder noch welche einseitiges Gewicht und schon gar nicht Reifen können diese Problem erzeugen. es ist was schief, und weil viele Beschwerden auf eine Seite (Rechts) hoch wahrscheinlich könnte es am Ramen liegen -meine Vermutung

  • #63

    Messt doch einfach mal den Spurversatz.... Hier mit einem Laser, aber das ganze lässt sich ja auch mit 2 Alu-Richtlatten lösen


    (Ein Spurversatz nach rechts ist übrigens durchaus normal um Freiraum für die Kette oder einen Kardan links zu schaffen)

  • #64

    Super gerät. Das nennt man professionelle Einstellung:character-oldtimer:

  • #65

    Sehr cool.

    Aber die Befestigung? Das geht doch per Magnet, oder?

    Sind eigentlich alle Felgenseitenwangen (ihr wisst was ich meine) gerade, also im rechten Winkel zur Achse?

    Und was, wenn die Felgen nicht magnetisch sind?

    :think:

  • #66

    Die beiden Halter werden über Federkraft zusammen gezogen....


    Da das Werkzeug aber kaum in der privaten Garage liegen wird sind 2 Alu-Richtlatten mit 2,5 - 3m Länge mit einer hinreichenden Genauigkeit zu verwenden.


    Die beiden Alurichtlatten können hinten mit geeigneten Spannbändern seitlich am Reifen (oder auf mit geeignetem Abstandshalter z.B. Aluklotz, Kunststoffklotz zur Felge hinten) befestigt werden. Die Genauigkeit ist hinreichend, wenn keine grobstollige Bereifung verbaut ist oder mit 4 gleichen Abstandshaltern gearbeitet wird.


    Vorne die Richtlatten links und rechts abstützen, dass sie etwa auf gleicher Höhe liegen wie am Reifen hinten.


    Rad vorne so ausrichten, dass an einer Richtlatte z.B. links der Abstand auf der vorderen und hinteren Kante des Reifens (oder als Messpunkte mit besserer Genauigkeit die Felge verwenden) identisch ist. Abstand dann messen und mit dem Abstand auf der rechten Seite vergleichen (natürlich dann auch nicht mehr am Lenker drehen...)


    Die Abmessungen wären bei einem mittig eingebauten Hinterrad identisch. Viele Motorräder besitzen aber einen konstruktiven Spurversatz (z.B. Hinterrad etwas nach rechts versetzt um Freiraum für die links montierte Kette zu schaffen) der durchaus bis zu 20mm betragen kann.


    Die Auswirkungen eines Spurversatzes sind übrigens höher zu bewerten als der verschobene Fahrzeugschwerpunkt durch einen Schalldämpfertopf.

  • #67

    Hi Papinator,

    ja, stimmt, habe nicht vor, mir das hinzulegen ... verstehe nur gerne, wie die Profi-Tools funktionieren ... da kann immer auch was für die heimische Garage lernen ... siehe deine beschriebene Low-Budget-Variante (danke dafür :-)) ... das Prinzip ist klar...

    VG

  • #68

    Moin,

    also meine ATAS 1100L mit DCT zieht auch von Anfang an deutlich nach rechts. Der Freundliche hat noch nie was von dem Problem gehört, will sich aber bei der nächsten Inspektion der Sache mal annehmen.Da ich so gut wie nie freihändig fahre, ist das auch nicht so ein großes Problem für mich. Dennoch scheint da ja was im Argen zu sein, wenn es mehrere Leute hier im Forum betrifft. Auf meiner CRF 1000, die meine Frau mittlerweile fährt, ist das freihändig fahren geradeaus überhaupt kein Problem.

    Wenn also ein Betroffener hier im Forum bei seinem Freundlichen eine Ursache in Erfahrung bringen kann, wäre ich für die Info ein dankbarer Abnehmer :-)

  • #69

    Halo mrdrum 1905

    Freihändig fährt man zu überprüfen zustand Fahrzeuges, und wen es zu Seite zieht dann stimmt was nicht, und so stärker so gefährlicher kann es in manche Situationen werden. Bai normaler fahrt spürt man nichts und auch keine Gefahr

  • #70

    Ich stelle HR immer mit dem Laser Kettenfluchttester. Funktioniert prima und habe nie Probleme mit "zieht nach rechts".

    So was:


  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!