Man(n) kann die AT AS auch mit 4 Liter auf 100km fahren....

  • #21


    Hallo Luc.


    Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht... :whistle:


    Passstrassen sind Reifen und Benzin mordend. Dafür tanke ich immer in Österreich. Nur 25km von mir weg.


    Grüsse aus dem tiefsten Süden,


    Thomas

    ich habe mir jetzt was leichteres gegönnt eine T7.

    Bedingt durch Unfälle und OP´s....

    Werde aber weiterhin "mitlesen"


    Grüsse aus Rosenheim und immer gute Fahrt,


    Thomas

  • #24

    Hi,
    wenn man etwas aus dem Zusammenhang reißt, kann man da viel reininterpretieren.
    Bitte richtig lesen von vorne bis hinten!
    Der Verbrauch eines Mopeds läßt sich effektiv nur über Tausende Km, mit genauer Buchhaltung ermitteln.
    Angaben über eine Tankfüllung sind Käse.
    - wie schon erwähnt spielt da zu viel rein.
    Temp., Füllstand, Neigung, Zapfpistole usw...
    Und nochmal, jeder nach seiner Fason.
    Gruß
    Th.

  • #25

    Ich finde das toll, wenn man die AT mit 4 Liter und weniger bewegen kann, wenngleich ich selbst nicht unter 4,5 Liter komme, meist um die 5 rum pendle. Superfein ist auch, dass ja niemand gezwungen ist, dem niedrigsten Verbrauch zu huldigen sondern jeder seinen Spass individuell finden kann. Dass die AT nicht säuft sondern sich generell von der genügsameren Seite zeigt, finde ich hingegen einen handfesten Vorteil. Das ist einfach eine gute Tank-Blase-Relation. :D

    panta rhei

  • #26

    bei mir wird der Spritverbauch am Stärksten von der Außentemperatur beeinflusst. Dabei habe ich bei unter 0 Grad Celsius nie weniger als 5,5l/100 km, bis 20 Grad plus dann um die 5 Liter und bei um die 30 Grad rund 4,5 Liter, bei gleicher täglicher Fahrtstrecke zur Arbeit (einfach rund 60 km) und Mix aus Landstraße, Autobahn und Stadtverkehr. Mit Fahrweise bekomme ich dann Abweichungen von ca. 0,2l/100 km hin.


    Fahre allerdings eine SD04.

    RD04 + SD04

  • #27

    Ich weiß, dass sich das auf mehrere Betankungen relativiert. Aber ich bin mir sicher, dass man mit der AT nicht mehrere Betankungen hintereinander mit unter 4 Liter schafft. Deshalb meinte ich ja, dass der Verbrauch sich noch relativieren wird.


    Ich hab aber auf meinen Kilometern festgestellt, dass der Verbrauch bei mir deutlich mehr von der gefahrenen Geschwindigkeit beeinflusst wird als vom Fahrstil. Bei längeren Strecken auf der AB mit Tempo 120 Tacho liege ich immer bei etwa 5 bis 5,5 Liter. Bei längeren Strecken gut ausgebaute Landstraße wo man kilometerlang 100 fahren kann liege ich im oberen 4er oder niedrigen 5er Bereich. In den richtig kurvige Gebieten wo man ständig Bremsen und beschleunigen muss aber eine niedrige Durchschnittsgeschwindigkeit fährt ist mein Verbrauch immer so bei 4,6 bis 4,7.
    Zum Thema genügsam: das ist relativ. Meine Freundin fährt eine BMW F650GS mit 50 PS aber sie fährt alles so wie ich, meinen Leistungsvorteil nutze ich selten aus. Normalerweise hat sie einen konstanten Abstand fährt also gleiche Beschleunigungen und Geschwindigkeiten wie ich. Und natürlich im Urlaub auch die gleichen Strecken. Ihr Verbrauch ist langfristig auf deutlich über 30.000km bei etwa 3,5. Einzelverbräuche unter 3 waren schon mehrere dabei, normal sind so 3,3 bis 3,5. Das ist genügsam ;)

  • #28

    Ich habe jetzt bei ca 1400 km einen Durchschnetsverbrauch von 4,7 L die ersten 500 km bin ich recht vorsichtig gefahren und dann bis 1000 km immer etwas mehr sportlich gefahren. Ab der 1000er Inspektion habe ich ihm die Sporen gegeben, auch BAB kurz mal bis 200kmh.


    Da finde ich 4,7 L echt gut...Ich bin überzeugt das die Zahl bei gleichmässigen Geschwindigkeit auf einer längeren Tour noch weiter runter geht...für die Leistung PS und Hubraum finde ich den Verbrauch angemessen, und macht sie berechtigt zu einem Fernreisemopi...


    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

  • #29

    Am Wochenende in der Schweiz begleitete ich eine 30 Jahre alte 125er. Laut Anzeige fiel der Verbrauch zeitweise bis auf 4.1 l/100km (Fahrer & Gepaeck ca. 130kg, TKC80). Ich hatte den Eindruck, dass der Verbrauch niedriger gewesen waere, wenn ich ein klein wenig schneller/fluessiger haette fahren koennen …
    Zumindest war das DCT auch bei Geschwindigkeiten zwischen 40 und 70 sehr angenehm zum Cruisen.

    This space intentionally left blank.

  • #30

    Auf so niedrige Verbräuche, wie hier beschrieben, bin ich noch nicht gekommen mit meiner AT. Nie unter 5 l auf 100 km eher 5,5. Und bei Autobahnfahrt steigt der Verbrauch weiter an.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!