AT AS Anschluss Navi

  • #1

    Servus...hätte da mal ne Frage zum Anschluss des Navis bei der AT AS.....
    -an Batterie anklemmen.....
    -mit der Steckdose betreiben...
    Bin etwas verwöhnt von meiner BMW mit dem Cartool Stecker....mit Zündung ein-Navi an und mit Zündung aus-2 Minuten später Navi aus....
    -gibts evtl an der AT AS auch so ein Stecker oder ähnliches??? :think:
    Forum hab ich durchforstet...aber keine konkrete Antwort gefunden :think:

  • #2

    Hallo Thorsten,


    m. W. verfügt die AT über keinen derartigen Stecker. Aber im Prinzip geht das bei der AT ähnlich.


    Generell gilt: Zündungsplus kannst Du Dir aus dem vorderen Zubehörstecker beziehen. Entweder per direktem Anschluß an einen Navi-Halter mit Steckverbindung oder über eine (USB-) Steckdose. Für letztere ist bereits eine mit Blindstopfen versehene Aufnahme im "Cockpit" vorgesehen.


    Je nach Einstellungsmöglichkeiten des vorhandenen Navis, schaltet sich dies bei Stromzufuhr (Zündung einschalten) ein und nach Stromabschaltung (Zündung aus) mit einstellbarer Verzögerung wieder aus.


    Das gilt für Mobiltelefone, die häufig auch als Navi-Ersatz genutzt werden, analog.


    Dauerplus von der Batterie würde ich mir nicht nach vorne an ein Navi holen. Auch nicht mit Absicherung. Dauerplus brauchst Du für ein Navi nicht wirklich und mögliche Kriechströme wären es mir nicht Wert.


    Ich habe mich von Gunther (Schwagutech) inspirieren lassen: Separater Sicherungskasten unter dem Soziussitz, dorthin Dauerplus, Hauptsicherung für Zubehör, Ausgänge zu separat schaltbarer Steckdose unter dem Fahrersitz (ermöglicht Ladung der Batterie durch Ladegerät und Nutzung für Zubehör über die Batterie) und einem Kfz-Relais, das über Abgriff vom Zündungsplus des hinteren Zubehörsteckers (Schaltstrom) wiederum 4 Anschlüsse mit Zündungsplus versorgt. Bisher sind dort separat verkabelt die Nebelscheinwerfer, Steckdose vorne und der Rehöler angeschlossen.


    Beste Grüße
    Luc

    CRF1000D, DCT, Rot, Rehöler und ein paar andere Anbauten

  • #7

    Guude,



    Freut mich, dass ich inspirierend auf dich einwirken konnte :D

  • #9

    Hallo T pauli
    Ich hatte eine SD 04 BJ 2016 und habe jetzt ne AS . Bei der SD 04muss man um an Strom fürs Navi zu
    kommen den Zubehörstecker verwenden. Bei der AS ist die Steckdose im Cockpit ja serienmässig und deshalb
    ist die Strom Versorgung der Steckdose vom Sicherungskasten aus gezogen und das Kabel dazu liegt parallel
    zum Hauptkabelbaum der zum Cockpit führt . Dort habe ich auch mein Navi mit angeschlossen(d.h. parallel zur Steckdose)
    Ob es den Zubehörstecker überhaupt noch gibt weiß ich nicht,macht aber keinen Sinn. Das ganze ist aber
    ne ziemliche Fummelei und du mußt die linke Seite der Verkleidung und den Stuzbügel abbauen .
    Aber mit ein bisschen Geduld ist das zu schaffen.Viel Spaß dabei!

  • #10

    Warum sollte es den Zubehörstecker bei der 2018 Modellen nicht mehr geben?
    Es gibt ja weitaus mehr Zubehör, welches man dort anschließen kann, als nur ein Navi.
    Ich sage nur Nebelscheinwerfer, Tripmaster, etc.


    Grüße aus dem wilden Süden,
    Allgeier72

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!