Ankündigung Vergleichstest BMW R 1250 GS gegen Honda CRF 1000 L African Twin

  • #1

    Hallo liebe AT-Gemeinde,


    heute habe ich mir (wie immer) die aktuelle "Motorrad"-Zeitschrift zugelegt und musste beim ersten "Überfliegen" feststellen, dass in der nächsten Ausgabe (4/2019, erscheint am 01. Februar) o.g. Vergleichstest angekündigt wurde.
    Mein erster Gedanke war: Schon wieder so ein sch... Vergleich bei dem man jetzt schon weiß, wie das Ergebnis aussehen wird.
    Immer wieder dieses Ding mit viel mehr Leistung und Drehmoment und allem Furz und Feuerstein gegen unser im Vergleich "puristischen" AT. Muss das sein, oder sollte ich das eher so sein, dass es keinen besseren Gegner geben kann, wie unsere At.


    Ich würde mal gerne eure Meinung dazu wissen.


    Vielen Dank

    Grüße aus dem Siegerland :happy-partydance:

  • #2

    AT und GS sind heutzutage die beliebtesten, da meistverkauften, Reiseenduros. Die AT steht bei den Verkaufszahlen bei Reiseenduros an der 2. Stelle gleich hinter der GS.
    Sie werden eigentlich für den absolut gleichen Verwendungszweck gebaut.
    David gegen Goliath, Purist gegen Luxusgeschöpf, solche Duelle sind doch am interessantesten.
    Es ist doch eine super Werbung und Anerkennung und sehr positiv für die AT, dass sie mit der Klassenprimus verglichen wird.
    Mich interessiert so ein Vergleich schon sehr und viele andere sicher auch. Schade nur, dass die GS beim Motorrad immer Heimspiel hat.

  • #5

    Ich finde einen solchen Vergleichstest großen Quatsch. Die 850'er BMW wäre eher mit der AT vergleichbar. Aber warum macht man solch einen Test nicht? Richtig! Die BMW könnte verlieren. Die 1250'er GS rangiert zweifellos über der AT und die soll sich bitte mit KTM's 1290 und Multistradas rumärgern.

    Africa Twin Schalter tricolor Bj. 2016, Harley Davidson Fat Boy Bj. 2018, Vespa 300 SS Bj. 2013 (alle neu gekauft, jeweils 1. Hand).

  • #6

    Es haengt halt immer davon ob was man persoenlich bevorzugt. Die BMW 1250 ist auf der Strasse bestimmt das bessere Motorrad, kostet aber auch mehr. Im Gelaende wuerde ich aber immer die AT bevorzugen. KTM 1290 ist ein super Teil, allerdings mag ich nicht auf einer Herdplatte sitzen :mrgreen:

    http://www.swegotech.com

  • #7


    David gegen Goliath, Purist gegen Luxusgeschöpf, solche Duelle sind doch am interessantesten.


    Da gibts kein David und kein Goliath und die AT ist keine Puristin. Die is technisch genauso aufgebrezelt die GS.

  • #9


    ...
    Da gibts kein David und kein Goliath und die AT ist keine Puristin. Die is technisch genauso aufgebrezelt die GS.


    Wenn man nur allein ein paar der Elektronikfeatures der GS aufzählt, könnte man allerdings zu einem etwas anderen Eindruck gelangen:


    - El. Nockenwellenverstellung im Ventiltrieb
    - El. Fahrwerk (ESA next Generation inkl. autom. Niveauregulierung)
    - 6,5" TFT inkl. Connectivity (Medienwiedergabe, Telefonie, Pfeilnavigation...)
    - E_Call (autom. Notrufsystem)
    - Reifendruck-Kontrolle (RDC)
    - Schräglagen ABS
    - schräglagenabhängige Traktionskontrolle (DTC)
    - Automatische Umschaltung LED-Tagfahrlicht/Abblendlicht
    - Dyn. Bremslicht
    - ins Motorrad integrierte, abschließbare Navihalterung mit Bedienung per Multicontroller
    - Keyless Ride (schlüsselloses System für Zündung, Lenkerschloss und Tankschloss)
    - Schaltassistent Pro
    - Tempomat


    Und nicht zu vergessen ein paar mechanische Eigenschaften wie:


    - Telelever Fahrwerk
    - Kardan
    - Schlauchlose Speichenfelgen
    - stufenlos einstellbares Windschild
    - Vario-Gepäcksystem


    Deswegen und auch wegen der wesentlich höheren Leistung (136PS gegen 95PS) bei ähnlichem Gewicht ist der Vergleich zw. GS und AT ziemlich daneben und hat meiner bescheidenen Meinung nach höchstens einen gewissen Unterhaltungswert, mehr nicht.

    Viele Grüße


    Holger


    - Africa Twin Schalter (SD08)
    - KTM Super Adventure 1290 S (2019)

  • #10

    Hallo, mich interessieren solche Test eher gar nicht.


    In diesen Fall sind es zum einen ganz verschiedene Motorräder und auch nicht.


    Die GS ist für anderes Terrain ausgelegt.


    Wie Holger oben bereits geschrieben hat passt das eher gar nicht und dient dem Unterhaltungswert.


    Die neue GS sollte man eher mit der neuen Multistrada vergleichen das würde dann schon eher passen.


    Aber egal... ich lese diese Vergleiche in diesen Blättern schon lange nicht mehr.


    Grüße aus Bavaria

    Es gibt nix was es nicht gibt!

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!