Hilfe! Beläge wollen nicht in den Bremssattel

  • #11

    ...Danke für die Antworten und insbesondere für die bebilderte Hilfe. Jetzt hat es endlich funktioniert. Senkrechter Druck jeweils an den Enden des Belages, um den Widerstand der Feder auf beiden Seiten gleichmäßig zu überwinden hat letztendlich zum Erfolg geführt. Die Bremse funktioniert wieder bestens...

  • #12


    Hi Framo, habe geübt :lol:
    Ja, das ist bekannt, dass es ab und zu Probleme mit dem Loctite gibt.
    Mein :lol: HH hat auch keine neuen Schrauben verwendet, zumindest stand davon nichts auf der Rechnung. Meiner V-Strom ABS hatte genügt, Loctite so gut wie es geht mit einer Drahtbürste abzubürsteln und dann neues blaues Loctite drauf.
    Das mit dem ABS und Kupferpaste gehört zu den Märchen im Netz.
    Hab gestern mal Kommentare quer gelesen :doh: .
    Ich weiß, dass es Fahrzeughersteller gibt die vorschreiben keine Kupferpaste zu verwenden.
    Das liegt aber an den Materialpaarungen (elektrochemische Reihe) die sich nicht miteinender vertragen und nicht daran, dass wie so oft beschrieben deswegen der ABS- Sensor fehlerhaft funktioniert :naughty:
    Mein FHH hat auch Kupferpaste verwendet, denke das geht i.O..
    So weit ich weiß, warnt Honda bei unserem Modell nicht davor sie zu verwenden.
    Aber jeder wie er will, oder kann :whistle:
    War aber trotzdem Interessant sich damit zu beschäftigen :dance:

  • #13

    Hai,


    habe geübt :lol:


    Perfekt :D


    Ja, das ist bekannt, dass es ab und zu Probleme mit dem Loctite gibt.


    Mir war es, bis vor kurzem, nicht bekannt. So weit ich weiß,ist das wohl eine Honda Eigenart bei einigen Modellen. Warum auch immer :evil:


    Meiner V-Strom ABS hatte genügt, Loctite so gut wie es geht mit einer Drahtbürste abzubürsteln und dann neues blaues Loctite drauf.


    Genauso sollte man es bei der Honda wohl nicht machen.


    Deshalb war meine Frage ob das wirklich jemand so handhabt. Wäre in meinen Augen ja ein teurer Spaß, wenn bei jedem Reifenwechsel auch ein Satz neuer Schrauben fällig wird.


    Das mit dem ABS und Kupferpaste gehört zu den Märchen im Netz...


    ...dass es Fahrzeughersteller gibt die vorschreiben keine Kupferpaste zu verwenden...


    ...Mein FHH hat auch Kupferpaste verwendet, denke das geht i.O...


    Da ich mir nicht sicher bin ob es Auswirkungen hat, nehme ich lieber keine Kupferpaste. Sehe darin keinen Mehraufwand und gehe damit auf Nummer sicher.


    Aber jeder wie er will, oder kann :whistle:


    Ich kann, also will ich ;) :mrgreen:


    cu
    framo

    and may the force be with you

  • #14


    Das mit dem Loctite ist ein allgemeines Problem und betrifft alle Hersteller die dieses verwenden.
    Wieso beim Reifenwechsel, waren da nicht die vier Schraubbolzen der radial angebrachten Bremszangen gemeint (Thema Bremsklötze erneuern). Was du meinst ist beim Reifenwechsel die Steckachsen sowie die Muttern erneuern. Das wäre mir neu :lol:, kannst du mir das mal schicken oder einstellen.
    Ob Kupferpaste, Keramikpaste oder.....völlig egal, Hauptsache nicht zu viel von dem Zeugs auftragen,
    dann gibt es auch keine Probleme :lol:

  • #15

    Hallo zusammen,


    Die Bremssattelschrauben können getauscht werden. Allerdings machen das die meisten FHH auch nicht. Es gibt eine Empfehlung diese Schrauben alle 3 Jahre zu tauschen.


    Nein die Schrauben sind keine Dehnschrauben. Sondern ALOC SCHRAUBEN.


    Noch eine Theorie, warum Honda die Schrauben vorschreibt zu tauschen.
    Ein gewisser Martin hat einen youtube Channel ZAMsChannel in dem er vor der Kamera schraubt. In dem Video Bremssattelschrauben von Ihm, erklärt er warum die Schrauben nach seiner Vermutung erneuert werden sollen.


    Die Begründung ist, dass die nachträglich verwendete flüssige Schraubensicherung sich zu einem steinharten Papp chemisch verwandelt und im Gewinde der Schrauben übelst festsitzen. So fest, dass es nicht mit Stahlbürste reicht, sondern ein Kratzer her muss. Wenn der Machaniker die Schrauben nicht reinigt und sie einfach so wieder reindreht, kann es seiner Meinung nach sein, dass die Gewinde in dem Bremssattel oder in der Gabel zerstört werden. Und da Mechaniker teuer sind sollten die Schrauben laut Honda lieber erneuert werden. Sonst können Sie die AWs nicht einhalten.


    Bezeichnend ist auch, dass mein FHH (welche ich für sehr begnaded halte) keine Bremssattelschrauben auf Lager hat.


    iceman

  • #16


    Mich würde mal interessieren ob ihr auch alle, wie vorgeschrieben, die Bremssattelschrauben erneuert?



    Hat jemand die Teilenummer Bremssattelschrauben Vorderradbremse und evt sogar eine günstige Bezugsquelle für die Bremssattelschrauben?
    Dunkel erinnere ich mich an etwas von 14€, da weiß ich noch nicht mal ob es die benötigten 4 Schrauben oder nur die beiden je Bremssattel waren?


    Frage mich ernsthaft ob der Austausch wirklich bei jeder Demontage notwendig wäre.
    Bremsbeläge wechsel....1 Satz
    Neuer Reifen....1 Satz
    Nochmal die Schrauben öffenen, da man was nacharbeiten muss....1 Satz.
    Das kann dann doch ins Geld gehen!

  • #18

    Moin,


    Meine ehemalige NC700 hatte ebenfalls die ALOC Schrauben, wurden von mir durch BMW R
    1200GS ASA Schrauben ersetzt. Funzte einwandfrei.
    Die Honda Microverkapselung Rot mit Acetonbad und Bürste entfernt, die Gewindegänge mit nassem
    Gewindeschneider gereinigt und die neuen Schrauben mit Loctite 243 mittelfest eingesetzt.
    Keine Probleme.


    ALOC Schrauben haben die Eigenschaft die Länge bei übermäßigem Anziehen zu verändern. Bei der NC war von z.B von 37 zu 42mm von einigen "Fachleuten" die Rede... Die BMW Schrauben in höchster Festigkeitsklasse kosten gegenüber den Honda Schrauben nur einen Bruchteil.


    Da ich meine Schraubverbindungen regelmäßig kontrollierte, auch gerne Optimoly TA verwende, z.B. bei Radschrauben wäre die Verwendung auch bei den ALOC Schrauben denkbar.
    Drehmomentangaben im Maschinenbau beziehen sich nicht auf trockene Gewinde.


    Bei meiner AT werden die originalen Schrauben durch Titan oder wiederholt andere Herstellerschrauben ersetzt, muss nur noch finden wo die Nissin Radialsättel noch eingesetzt werden.


    Bei meiner VStrom 100 waren Tocico Radial verbaut, dort waren auch keine Aloc Schrauben drin, somit auch keine Vorgabe des ersetzen bei Demontage...


    Beste Grüße
    Schraubensucher

    „Die Welt ist nicht voll von Idioten sondern sie sind strategisch so verteilt, daß einem ständig einer über den Weg läuft!“

  • #19

    Hai,



    Dunkel erinnere ich mich an etwas von 14€


    im "Nachbarforum" stand etwas von 8,90€ je Schraube :(



    Zitat von Schraubensucher

    Die Honda Microverkapselung Rot mit Acetonbad und Bürste entfernt, die Gewindegänge mit nassem
    Gewindeschneider gereinigt und die neuen Schrauben mit Loctite 243 mittelfest eingesetzt.


    Respekt. Ziemlich aufwändig, aber wohl die beste Lösung.


    Zitat von Schraubensucher

    Bei meiner AT werden die originalen Schrauben durch Titan oder wiederholt andere Herstellerschrauben ersetzt, muss nur noch finden wo die Nissin Radialsättel noch eingesetzt werden.


    Machst Deinem Nickname ja alle Ehre ;)


    Halt uns auf dem Laufenden wenn Du was gefunden hast. Würde sicherlich auch andere hier interessieren.


    cu
    framo

    and may the force be with you

  • #20

    Was ich bislang herausgefunden habe hinsichtlich der HONDA Teilenummer:


    Bremssattel Schraube vorne Honda Africa Twin


    (4 Stück bzw. 2 je Sattel)


    Teilenummer
    90123-MJP-G50
    Flanschenschraube 10x57


    Irgendjemand könnte das ja auch mal auf seiner Rechnung stehen haben wenn die Werkstatt die Schrauben ersetzt hatte,
    bzw. das ein Honda Fahrer aus eigener Bestellung die Teilenummer kennen.


    Wäre gut wenn man es hier mal gegenprüfen würde, denn bei 40€ (incl. Versand)
    mag man sich ja nicht die falschen Schrauben besorgen.


    Wenn wir es 100% wissen könnte ja icemann es mit in sein FAQ nehmen.


    Grüße
    Kutte



    PS.: den lustigsten Preis habe ich bislang bei eBay gefunden 23,16€ gebraucht!!!! :doh:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!