Empfehlung 1-2 Mann Zelt?

  • #1

    Moin zusammen,


    da auch ich dieses Jahr voraussichtlich eher mal das eigene Land mit der ATerkunden werde bin ich auf der Suche nach eine möglichst kleinen, leichten und dabei absolut wasserdichten und möglichst geräumigen Zelt.


    Preislich sollte es nicht über 150€ gehen. Beim Gewicht dachte ich an etwa 2,5 bis 3 kg...


    Wie sind eure Erfahrungen, Empfehlungen? :)

  • #6

    Hallo Apke,

    Für Deine Preisvorstellung wird das nichts.

    Tipp: Sierra Leone von Salewa

    Nimm einen 100-er mehr in die Hand und Du hast 30 Jahre Ruhe.

    Darauf achten, dass Alustangen verbaut sind,;auf die Wassersäule des Bodens achten und immer (!!) eine Folie drunter verwenden ( einfache Baufolie).

    Viel Spaß damit

    Martin

    Africa Twin in Rallye-Rot mit Touratech Tankrucksack, Hepco.-Hauptständer, Hepco-Gepäckbrücke,Hepco-Kofferträger Lock-It ,HEIDENAU K60 und Scottoiler, Acra-Auspuff, dunkle Touratech-Scheibe in S, TomTom Rider Navi, 2x Därr 50 l Boxen;

  • #7

    Hallo Apke,


    habe mir auch im Winter für diese Saison ein kleines Zelt mit genau diesen Anforderungen angeschafft. Ist ein naturhike cloud up 2, wunderbar klein im Packmaß und soll auch wasserdicht sein. Ist auch preislich sehr interessant und macht von der Verarbeitung her einen sehr wertigen Eindruck. Praxistest steht leider naturgemäß noch aus und ob's dieses Jahr noch klappt ist aufgrund der ganzen Corona-Geschichte derzeit mehr als fraglich:/


    Viele Grüße aus dem Allgäu

    Hans

  • #8

    Bei 3kg fuer ein 1-2 Personenzelt sollte sich auch unter 150€ etwas finden lassen. Aus dem Eingangsbeitrag folge ich als Einsatzzweck mitteleuropaeische Campingplaetze, wahrscheinlich eher bei besserem Wetter, also 15°-30° und wenig Regen oder Sturm. Vielleicht 2-3 Wochen am Stueck?

    Worauf ich achten wuerde:

    - Mind. Sitzhoehe. Sonst kann man sich schon nichtmal mehr anziehen.

    - Gute Belueftung, damit es im Sommer abends nicht zu heiss ist. Perfekt ist es, wenn man mit 2 gegenueberliegenden Eingaengen Durchzug erzegen kann.

    - Aufbau unter 5min. Gerade wenn man alleine reist, hat man keine Lust auf ewiges Stangenmikado.

    - 2-wandig, selbst wenn innen nur eine Netzwand ist.

    - Eine duenne Unterlegplane (Groundsheet) mit einplanen, als Schutz vor spitzen Steinen etc.


    Wenn man ein bisschen guckt, kann man auch bessere Zelte im Ausverkauf finden. Gebraucht wuerde ich ein Zelt nur kaufen, wenn es nicht zu alt ist. Ausgeblichene Farbe bspw. weist auf viel Sonne hin, was so manches modernes Zelt nicht mag.

    This space intentionally left blank.

  • #9

    Hi,

    ich hätte noch ein "Louis Trenker Gedächtniszelt" abzugeben.

    Wer so was haben will, kann's gerne abholen.

    Letzter Einsatz ist schon etwas her, es gibt Moderneres.

    Die FT500 auf dem Bild bin ich Anfang der 80iger gefahren.

    Gruß

    Th

    Scan_0001.pdf

    PS: Admin, bitte bei Unverständniss in die Rubrik Humor verschieben.

  • #10

    Hi folks,


    schönen Dank schon mal für die Antworten.


    pip: das Einsatzgebiet hast du recht gut getroffen. Vielleicht wirds auch mal um 5Grad, aber da hilft ja ein entsprechender Schlafsack. Du hast nicht zufällig ne konkrete Empfehlung?

    Natürlich schaue ich mir auch mal die Salewa und Co Fraktion an, frage mich halt nur ob es so ein 80€ Zelt nicht auch tut, mit 3000er Wassersäule, Doppelwand und Alustangen.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!