Continental TKC70 Rocks

  • #31

    Wir schaffen doch in Deutschland sowieso keine 30% Offroad. Also ich zumindest nicht.

    Wenn ich 5% Offroad hab, ist das viel. Das muss ich mir einfach eingestehen.


    Es gibt bestimmt Urlaube in denen dann auch mal 30% Offroad sind, das war dann im Zielgebiet aber nahezu 100% Offroad...


    Das was ich mit der AT fahren würde, kann der normale TKC70 bergauf alles. Die Jafferau Skipiste runter z.B. würde ich aber mit dem normalen nur sehr ungerne fahren wollen. Mit dem Rocks ging's jetzt echt gut.

  • #32

    Warum gäbe es mit einer 2016 SD04 hier Probleme? Und warum wird gesetzlich zwischen Radial- und Diagonalreifen unterschieden? Gibt es hier vielleicht mehr Infos zu? Bin für alles, was hilft, vernünftige Reifen fahren zu können, dankbar.

    Einmal editiert, zuletzt von kurvenkrycher () aus folgendem Grund: Edit: Habs gefunden, die SD04 hat keine M+S Freigabe in der coc. Dumm gelaufen.

  • #33

    Naja, gibt eine Neuregelung wodurch die Reifenfreigaben nichtig sind. Für Nur Profiländerung brauchst du rein garnichts mehr.

    Aber Bauart und Dimension ist eben eingetragen und bei Abweichungen dann eine Eintragung nötig.


    Ob jetzt jemand danach kräht? Ich kann es nicht abshcließend beurteilen. Es verbleibt ein komisches Gefühl.

  • #34

    Hy wie ist den der aktuelle Stand mit dem Rocks? Brauche noch neue Reifen und der aktuelle Avon kommt nicht mehr drauf. War das erste Drittel der Fahrzeit doch sehr unruhig und hoppelig - sonst gute Kurvenlage.

  • #35

    Würde mich der Frage auch gerne anschließen :whistle:

    Gruß Stivi


    2000 - 2002: Suzuki GS 400 (Bj.1980)

    2007 - 2015: Kawasaki Versys 650 (Bj.2007)

    2015 - 2021: Honda NC 700 D Integra DCT (Bj.2013)

    2020 - heute: Honda CRF 1000 Africa Twin DCT Tricolor in HRC blau (Bj.2019)


    Mein Revier: Freiburg im Breisgau :hängematte:

  • #37

    Hallo zusammen,

    ich würde gern auch noch meine ersten Erfahrungen mit dem TKC70 Rocks teilen.

    Vorweg: Ich bin mit dem Reifen etwa 30-35% der Zeit (nicht Strecke!) Schotter oder Offroad gefahren.

    Verhalten auf der Straße: Klebt auf der Straße wie ein Tourenreifen, spendet eine Menge Vertrauen in den Kurven, Beschleunigungswerte sind aufgrund des fehlenden Mittelstegs allerdings schlechter als mit der standard Bridgestone Bereifung.

    Verhalten im Schotter (auch grob): Wunderbar, muss mich oft zügeln nicht schneller als 100 zu fahren, lässt sich trotzdem schön driften. Vorderreifen könnte teils etwas besser greifen.

    Verhalten Matsch: Auch hier der Vorderreifen etwas zu schwammig, da hilft vermutlich nur ein TKC80. Hinten deutlich besser als mit Mittelsteg, bin trotzdem schon ein zweimal stecken geblieben.

    Insgesamt toller Reifen mit einem Kritikpunkt:

    Ich habe Lenkerschlagen (Shimmy) bei Geschwindigkeiten zwischen 50 und 60 km/h. Ist schon etwas besser geworden mit dem Einfahren, allerdings nicht ganz weg. Mechaniker meint die Räder sind richtig gewuchtet und es liegt am Reifen. Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

    VG

  • #38

    Auf meiner AT läuft grad der vierte Satz TKC70. Lenkerschlagen hatte ich bislang noch bei keinem der Vier. Auch bei zunehmendem Sägezahn mit entsprechenden Kilometern auf dem Buckel, war bisher noch nie ein Lenkerschlagen aufgetreten.


    Grüsse aus dem wilden Süden,

    Allgeier72

  • #39

    So habe nun auch den ersten Satz TKC 70 Rocks runter.


    Ein wirklich toller Reifen. Gehört zu meinen Favoriten.


    Positiv:

    + Tolle Optik hinten

    + Schotter geht super

    + feuchte Bewachsen/Schotter/Waldwege auch wunderbar (Geführte Tour im Schwarzwald im März:handgestures-thumbupleft:)

    + Regen keinerlei Rutscher

    + Auf der Hausstrecke und in dem Alpen keinerlei Probleme bei trockener und nasser Fahrbahn

    + Vorderreifen deutlich haltbarer als Hinterreifen (War ja zu erwarten)


    Negativ:

    (sollte besser sagen "nicht ganz so positiv ☺️)

    - relativ teuer (Hinterreifen ca. 135-145€)

    - Laufleistung 4.5k km (Muss aber dazu sagen das ich ihn 2x auf hartem Schotter nicht gerade pfleglich behandelt habe)

    Im Normalbetrieb sind sicherlich 6k km drin

    - Mittelsteg ist bei mir total ungleichmäßig verschlissen. 2 bis 3.5mm?! Und ich meine keinen Sägezahn...Wirklich seltsam 🙄


    Ich war sehr zufrieden und würde ihn jederzeit wieder montieren.


    Wenn jetzt noch der Preis etwas fällt gibt es gar keine Ausreden mehr 😀


    Grüße

    JD


  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!