Serienauspuff zu laut

  • #31

    Grundsätzlich richtig ... andererseits kann man das (und das tue ich) auch als "evolutionäre" Maßnahme sehen ... irgendwer muss ja mal anfangen und einen Stein ins Rollen bringen, dass sich einerseits die entsprechenden EU-Zulassungsverordnungen ändern bzw. keine Schlupflöcher mehr zulassen (siehe Klappenauspuffe) und andererseits auch die Hersteller darauf aufmerksam werden, dass halt net immer nur das zählt, was in diversen Testberichten von Motorradzeitschriften steht, sondern auch das Wohl der ansässigen Bevölkerung in den Vordergrund gerückt wird - und das war nun mal der Grund für diese Beschränkungen im Ausserfern.

    Und auch wenn sich Vorschriften ändern und Hersteller mglw. hoffentlich vielleicht reagieren, bleibt wegen des Bestandschutzes das Problem der lauten Motorräder noch jahre-/jahrzehntelang bestehen. Und ehrlich... da kann ich mir schon vorstellen, dass es zu Beschränkungen für Motorräder kommt, die nach alten Zulassungsbestimmungen immer noch rumfahren werden*. Ähnliches ist ja AFAIK auch in Deutschland bzgl. der Dieselautos passiert.


    *Zur Erinnerung ... EURO4 für Motorräder ist in 6 Tagen eine veraltete EU-Zulassungsnorm

  • #32

    Na, da sind wir ja doch zusammen. Solche Massnahmen hatte ich in jedem ändern EU Land auch nicht gut geheissen.

    Ich finde bei Neuzulassungen gehört son Kram nicht mehr zugelassen.

    Habe gerade einen Testbericht über den neuen R Golf gelesen. Da werden diese bescheuerten Fehlzündungen auch noch gelobt.

    Die Motorpreise hat auch noch einen langen Weg vor sich.

    Gruß

    Claus

    Lieber Altersstarrsinn als gar keine Meinung. 8)

  • #33

    Bestandsschutz sollte aber auch schützen, wie der Name schon sagt. Man würde sich nur vorstellen, am 1.1.21 würde die Regierung verfügen, das Euro 4 Modelle ab 2022 aus dem Verkehr gezogen werden müssen, da sie zu laut und zu dreckig wären.....


    Oder lieber doch nicht =O

  • #34

    Zwischen "aus dem Verkehr ziehen" und "regionalen, temporären Fahrbeschränkungen" weil die ansässige Bevölkerung wegen der dort schönen Landschaft und interessanten Strecken und der damit überproportional auftretenden Motorradfahrerschaft mehr geschützt werden soll ist aber doch ein breiter Bereich ... oder anders ausgedrückt, du zeichnest grad ein Extrem an die Wand, dass es so sicher nicht geben wird.

  • #36

    Ja klar ist das willkürlich ... aber zeig mir eine andere, bessere und breit akzeptierte Lösung.

    Und wie gesagt ... ab nächstes Jahr ist EURO4 eine veraltete Zulassungsnorm ... und gegen solche werden auch andernorts restriktive Maßnahmen verhängt (--> siehe auch PKW-Abgasnormen und Beschränkungen)

  • #37

    Die SD04 von 2016 und die SD06 (Umbennung wegen Euro 4) von 2017 haben unter U.1 im Fahrzeugschein 93 db stehen.

    Zur Modellüberarbeitung 2018 (SD06) wurde der Endtopf verkleinert und leichter, dabei aber auch lauter: 95 db.

    Ab 2020 dann Euro 5 und Modellcode SD08 mit 91 db.


    So habe ich es gelesen.

  • #38

    Vielen Dank für die Erklärung

  • #39

    wenn Dir der 2018er Auspuff zu laut ist (ich fand den auf Dauer unangenehm laut beim Fahren), kannst Du den einfach gegen den 2017er tauschen. Die Adventure Sports hörte sich mit dem für mich sehr angenehm an und war insgesamt ziemlich leise.

    Dauer des Umbaus ca 30 Minuten (da da bissl Verkleidung weg muß, und deren Befestigung erstmal nicht ersichtlich ist, soweit ich mich erinnere).

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!