Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Honda Africa Twin Forum | CRF1000L Forum

Honda CRF1000L Africa Twin Forum
Aktuelle Zeit: Do 12. Dez 2019, 12:13

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Africa Twin Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Statistik
Insgesamt
Beiträge insgesamt 86035
Themen insgesamt 4696
Bekanntmachungen insgesamt: 8
Wichtig insgesamt: 22
Dateianhänge insgesamt: 9226

Themen pro Tag: 2
Beiträge pro Tag: 46
Benutzer pro Tag: 1
Themen pro Benutzer: 2
Beiträge pro Benutzer: 34
Beiträge pro Thema: 18

Mitglieder insgesamt 2554
Unser neuestes Mitglied: Twin2019



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 09:27 
Offline

Registriert: So 24. Apr 2016, 16:23
Beiträge: 505
Vorname: Thomas
KM-Stand: 21000
Modell: Africa Twin
Wohnort: Taunusstein
Hi moin,
zu meinen "Lehrzeiten" gab es bei meinem deutschen Automobilhersteller eine Abteilung, die nannte sich Baubarkeitprüfung.
Da wurden die Teile die sich Konstrukteure hatten einfallen lassen, nach Zeichnung, zusammengebaut.
Gelang das den Monteuren nicht, wurde der Konstukteur beizitiert.
Erkläred sie mir mal wie desch gange soll?
Der Gang war bei den hochbezahlten Konstrukteuren höchst unbeliebt.
Ich habe noch erlebt, als da der dipl.Ing mit dem Teil vor dem Motorraum stand und mit hochrotem Kopf eingestehen mußte, daß das Teil so nicht reinzubekommen war.
Das wurde leider auf dem Altar des Profits geopfert und es werden jetzt nur noch Module getauscht.
Und so kommt es garnicht so selten vor, daß sich ein KFZ Eigner nach 2,1Jahren vor dem Problem sieht, entweder mit voll aufgedrehter Heizung/Lüftung durch den Sommer zu fahren, oder 2500€ für ein neues Modul zu investieren.
Eine Schande ist das, ich kenne auch noch die Zeit, wo man zwischendurch mal das Kerzenbild kontrolliert hat.
Aber so etwas ist inzwischen Old-Shool und nicht mehr zeitgemäß, nicht reparieren ist angesagt, wegschmeißen und neumachen!
- prima, bestimmt nachhaltig!
Gruß
Th.


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Okt 2018, 18:18
Beiträge: 278
Vorname: claus
KM-Stand: 0
Ich bin ein lebenlang 2-Ventiler Boxer gefahren. Dabei habe ich Jahre Zeit gespart beim Ventile einstellen, die ich jetzt, wenn es soweit ist investieren kann. ;)

Ventilspiel einstellen wird bei modernen Motoren überbewertet !

Beispiel.
Vor ein Paar Jahren auf der Rennstrecke traf ich einen mit ner FZR 1000. Der Motor sah fast nur Vollgas und hatte über 60 tkm auf der Rennstrecke hinter sich. Der bekam nen Ölwechsel alle Jahre und mal ne Synchro der Drosselklappen. Ventilspielkontrolle ? Zu teuer ! Für den Fall eines plötzlichen Endes des Motors, hatte er noch nen Ersatzmotor im Keller liegen.

Gruß
Claus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Okt 2019, 17:27
Beiträge: 60
Vorname: Holger
KM-Stand: 0
Modell: Africa Twin
Laut Aussage meines FHH kann man sich die Ventilspielkontrolle bei 24.000 erfahrungsgemäß getrost sparen. Bei 48.000 mal nachschauen, aber selbst dann muss nur selten wirklich eingestellt werden. Ich denke, das ist absolut OK. Klar, ich hab an meinen BMW's auch immer alles selbst gemacht, würde das bei den neuen Shift-Cam Modellen (1250) aber auch nicht mehr machen. Ich denke, einmal im Jahr oder alle 12000 eine kleine Inspektion und alle 48000 dann mal ne größere mit Ventilspiel und neuen Kerzen sollte schon drin sein. Wenn ich wieder Lust habe selbst zu schrauben, hole ich mir zusätzlich was Altes.

_________________
SD06 MT in Balistic Black, Heed-Bunker, Batanga Koffer, Calimoto zur Navigation


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 11:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Sep 2016, 18:21
Beiträge: 2198
Vorname: Carsten
KM-Stand: 48500
Modell: Black + DCT
Wohnort: Würzburg
Zitat:
Mir scheint sowieso, daß es immer weniger Fahrer mit Hang zum Schrauben gibt. Das war früher echt anders - da hat man sich nicht am Cappucino-Automaten an der Serviceannahmestelle des Händlers getroffen, sondern ist mit einer Kiste Bier mit seinen Kumpels in der Garage gesessen.
Das siehst Du richtig.
Für die meisten ist es schon eine tolle Leistung einen Sturzbügel und ein Navi anzuschrauben. Viele Motorradbesitzer haben auch kaum noch Werkzeug und Ahnung von den Hightech Schrauberreien. Auch die Idee bei vielen Herstellern eine mehrjährige Garantie oder Garantieverlängerung auf den Markt zu bringen, zielt auf Reparatur in der Werkstatt ab.

Aber es gibt sie nachwie vor noch. Motorradfahrer die schrauben. Und es gab auch früher schon viele Motorradfahrer die nicht geschraubt haben.

Die Wahrnehmungen sind allesamt sehr subjektiv.

Gruss
iceman

_________________
Hier gehts zur redaktionellen CRF1000-FAQ Linkliste
-
Bitte Inspektionskosten hier mitteilen. Für unsere Gesamtübersicht-Inspektionskosten !


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 12:51 
Offline

Registriert: Fr 29. Sep 2017, 07:10
Beiträge: 61
Vorname: -Eduard
KM-Stand: 21000
Modell: Africa Twin mit DCT
Hallo ,
und nicht zu vergessen Diejenigen die Schrauben müssen , weil Sie keine hohen vierstelligen Monatsgehälter beziehen ,um ihr Hobby zu finanzieren ;)
Gruß ,


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Apr 2019, 12:58
Beiträge: 136
Vorname: Marcus
KM-Stand: 5000
Modell: Africa Twin mit DCT
Wohnort: Heilbronn
Ich oute mich als Sturzbügelschrauber......
Gibt eben auch Leute die keine Mechanikgurus sind und wie ich auch keinen extra Platz zum Schrauben und für die Werkstattausstattung haben. Dazu wird man auch nicht jünger und auf dem Boden herumkriechen fällt mit dem Alter auch nicht einfacher....
Als beruflicher Mausarbeiter bin ich froh daß ich immerhin Träger, Sturzbügel, Öler und Heizgriffe selbst montieren kann.
Alle was den Motor angeht lasse ich dann aber doch lieber für Geld jemand machen der davon mehr Ahnung hat ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Okt 2018, 18:18
Beiträge: 278
Vorname: claus
KM-Stand: 0
:D Da war er wieder der Öler !!!!! :mrgreen:

Was früher dem BMW-Fahrer sein Klapphelm ist heute dem AT-Fahrer sein Ölgännchen.

Gruß
Claus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Fr 6. Dez 2019, 05:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Feb 2016, 03:14
Beiträge: 21
Vorname: Micha
KM-Stand: 37000
Modell: Africa Twin ohne DCT
Wohnort: Magstadt
Sorry, lieber Matthias,
wir sollten unsere Diskussionen hier auf technische Sachverhalte beschränken. Da war mein letzter Kommentar vielleicht auch nicht hilfreich.
Ich habe jetzt noch festgestellt, daß ich beim Abziehen des dritten Kerzensteckers wegen äußerst schlechter Zugänglichkeit und deswegen Versehentlichem Herausrutschen des Zündkabels den Aufschraubpin im Stecker abgerissen habe. Ist übrigens schon vielen passiert, wie im Forum nachzulesen. Kein Problem, dachte ich, ein Kerzenstecker kann ja maximal 10 Euro kosten. Pustekuchen - diese NGK-Type ist im freien Handel nicht erhältlich; nur beim Händler für 88,- Euro.
Und da, lieber Matthias, war der Ersatzteilverkäufer des Vertragshändlers mit mir einer Meinung, daß das eine Schweinerei und unverfrorene Geldmache ist.
Ich bin momentan sehr enttäuscht und meine bisher hohe Meinung von Honda leidet massiv.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Fr 6. Dez 2019, 06:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Feb 2016, 03:14
Beiträge: 21
Vorname: Micha
KM-Stand: 37000
Modell: Africa Twin ohne DCT
Wohnort: Magstadt
Zitat:
Ich oute mich als Sturzbügelschrauber......
Gibt eben auch Leute die keine Mechanikgurus sind und wie ich auch keinen extra Platz zum Schrauben und für die Werkstattausstattung haben. Dazu wird man auch nicht jünger und auf dem Boden herumkriechen fällt mit dem Alter auch nicht einfacher....
Zitat:

Warum dieser Post im Technik-Teil des Forums ???
Verstehe ich nicht - hast du dich verirrt ?
Und übrigens bin ich auch nicht mehr der Jüngste - aber warum muß man das hier erwähnen ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Fr 6. Dez 2019, 06:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jan 2019, 10:26
Beiträge: 200
Vorname: Matthias
KM-Stand: 8300
Modell: ATAS / DCT
Wohnort: Ingelheim
Zitat:
Sorry, lieber Matthias,
" dachte ich, ein Kerzenstecker kann ja maximal 10 Euro kosten. Pustekuchen - diese NGK-Type ist im freien Handel nicht erhältlich; nur beim Händler für 88,- Euro.
Und da, lieber Matthias, war der Ersatzteilverkäufer des Vertragshändlers mit mir einer Meinung, daß das eine Schweinerei und unverfrorene Geldmache ist.
Ich bin momentan sehr enttäuscht und meine bisher hohe Meinung von Honda leidet massiv."
Hallo Micha,
das ist der Trend, nicht nur in der KFZ-Industrie.
Alle Hersteller gehen auf "Exklusivität"
Somit wird im After Sales Geld verdient.
Selbst im Zündkerzen-Geschäft wird in der Zukunft, viele Hersteller über den Ersatzteilpart verfügen.
Die Händler die darüber sich negativ auslassen, spielen das dem Kunden nur vor.
Vorher hat z.b. ein Kerzenstecker 10€ gekostet und der Händler hatte 10% Rabatt darauf, nun kostet der gleiche Stecker 88€ und der
Händler hat immer noch 10% darauf. Jetzt ist der Händler natürlich todunglücklich über den Mehrgewinn. :mrgreen:

_________________
Matthias
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Sa 7. Dez 2019, 20:48 
Offline

Registriert: Di 20. Mär 2018, 09:28
Beiträge: 75
Vorname: Gerhard
KM-Stand: 61000
Modell: Africa Twin mit DCT
Habe bei meiner 18er die Ventile schon 2 x gecheckt. Beim 24er waren zwei Auslass zu eng, beim 48er hab ich nur einige Auslass minimal nachjustiert... Somit würde ich den 24er als absolut wichtig sehen, Einlass immer unverändert perfekt. Werde Ende nächsten Jahres bei 100" wieder nachschauen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Sa 7. Dez 2019, 20:49 
Offline

Registriert: Di 20. Mär 2018, 09:28
Beiträge: 75
Vorname: Gerhard
KM-Stand: 61000
Modell: Africa Twin mit DCT
Habe bei meiner 18er die Ventile schon 2 x gecheckt. Beim 24er waren zwei Auslass zu eng, beim 48er hab ich nur einige Auslass minimal nachjustiert... Somit würde ich den 24er als absolut wichtig sehen, Einlass immer unverändert perfekt. Werde Ende nächsten Jahres bei 100" wieder nachschauen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: So 8. Dez 2019, 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Feb 2016, 03:14
Beiträge: 21
Vorname: Micha
KM-Stand: 37000
Modell: Africa Twin ohne DCT
Wohnort: Magstadt
Mir fiel noch auf, daß offensichtlich einiges an Öldämpfen über die Entlüftung oben am Kopfdeckel in das Luftfiltergehäuse gelangt ist. Habe nicht den geringsten, messbaren Ölverbrauch, aber im Luftfilterkasten ist eindeutig Ölfeuchtigkeit, ebenso im Drosselklappenbereich.
Hätte gute Lust, die Entlüftung in‘s Freie zu legen.
Hat das ebenfalls jemand festgestellt ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Mo 9. Dez 2019, 08:46 
Offline

Registriert: Do 23. Jun 2016, 08:34
Beiträge: 212
Vorname: Bäda
KM-Stand: 40000
Modell: SD06 mit DCT
Zitat:
Habe bei meiner 18er die Ventile schon 2 x gecheckt. Beim 24er waren zwei Auslass zu eng, beim 48er hab ich nur einige Auslass minimal nachjustiert... Somit würde ich den 24er als absolut wichtig sehen, Einlass immer unverändert perfekt. Werde Ende nächsten Jahres bei 100" wieder nachschauen.
Sehe ich auch so, war bei mir ähnlich.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ventilspielkontrolle 50000km
BeitragVerfasst: Mo 9. Dez 2019, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:36
Beiträge: 154
Vorname:
Bei meinem 24er Service waren die Auslässe alle in Ordnung, aber ein Einlassventil musste ich shimmen, d.h. inklusive Ausbau der Nockenwelle, etc..
Meiner Meinung nach sind die ersten Ventilservices die wichtigsten, weil da sich die Ventile noch einschlagen, etc..

_________________
Tripmaster Germany #041


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz