Reifen Haltbarkeit

  • #81

    pip

    Ok, das Punktesystem kennen wir nicht. Ich denke, wenn ich voll beladen von einer Reise zurückkehre und der Reifen ist nur knapp abgefahren und ich erkläre alles unterwürfig und der Beamte stört sich nicht an meinem Dialekt aus einem andern Kanton, dann komme ich vielleicht mit einer Busse davon. 🥴 Jedenfalls ist in der CH „abgefahrene Reifen“ ausdrücklich kein Kavaliersdelikt mehr.


    Kandidatnr2

    Von mir aus kann man gut auch mit „Slicks“ ohne Profil fahren. Aquaplaning findet bei den Reifendimensionen der Africa Twin ja wohl nicht statt. Die Frage ist ja eher, was die Polizei dazu sagt.

  • #82

    Es geht hier um den Restweg auf dem Weg nach Hause. Da drückt selbst die Polizei ein Auge zu.


    Es ist halt schwer abzuschätzen, wieviel von dem, was jetzt da ist, noch abradiert wird. Vielleicht ist ja noch ein Millimeter drauf, wenn er zurück ist. Deshalb fragt er ja. Es ist ein Ratespiel.

  • #84

    Hallo ATTreiber/innen

    Am letzten Freitag den Erstausrüsterreifen BS A41T F ( nur 3000km gehalten) bei First Stop reklamiert. Da First Stop der Hauptservicepartner von BS ist, habe ich auf eine einfache Abwicklung gehofft.

    Heute schon Rückmeldung. Ergebnis: den "HR" gibt's neu. Einbau für hinten ist mit drin.

    Für Vorne habe ich den A41 dazu bestellt. Kosten Einbau vorne weiss ich noch nicht. Händleraussage zum Einbaupreis war: für hinten gibt's von BS 55€. Da bleibt für vorne auch noch was übrig.

    Wenn ich mit 130- 150€ hin komme für den ganzen Satz ( plus 3000km gefahren) bin ich durchaus zufrieden.

    Hat jemand evtl. ein besseres Geschäft gemacht?

    An die Admins:

    Wollt ihr 'nen neuen Thread aufmachen bezüglich " Rekla Reifen"?

    Gruß aus OWL Matthias

  • #85

    Hi Matze, klingt m.E. nach einem guten Geschäft. Meine Erfahrungen sind diesbezüglich eher enttäuschend. Der BS-Aussendienstler, der die Geschichte abwickelt, machte mir zwar das gleiche Angebot, aber: Wie auch mein Motorradhändler sah er den Wechsel nur des VR auf neu A 41 eher skeptisch (andere Reifenbauart, evtl. anderes Fahrverhalten v.a. wg. elektronischer Fahrwerkssteuerung). Das Alles aber erst nach vielen Telefonaten. Mein Händler hatte keinen Bock auf Reklamations-Aktion via BS (da müsste ich mein Mopped u.U: vier Wochen beim Händler stehen lassen, bis der Vorgang erledigt sei) und egal ob neue BS oder ein anderes Fabrikat: Kosten für Ein-/Ausbau gehen auf mich. Zudem durfte ich mich beim Montagetermin hinten anstellen (fast 3 Wochen Wartezeit).... Fazit: Neues Fabrikat und (bald wohl auch) Händlerwechsel. Übrigens: Mein VR ist schon bei 1.500 km im Grenzbereich.

    Gruß, tomsky

    Love, Peace & Happiness - from "The Länd"


    Hercules M5, Hercules Ultra 50 LC (rot!), Yamaha XT 500, Yamaha SR 500 (Umbau), Triumph Bonneville T 120 black, Ducati Sportclassic GT 1000 (Umbau), ATAS SD 09

  • #86

    Musste auch nach 1800 Km wechseln, vorne war das Problem. Wären eventuell noch 200-300 Km möglich gewesen, aber da fahre ich an den meisten Tagen mehr.... ;-) Nicht ärgern, neuen rauf und fertig.

  • #88

    Moin,

    grade nachgeschaut, bei 2500Km kam der erste CTA Satz drauf, bei 9500 und jetzt bei 16.600Km der dritte.

    So gesehen sind "round about" 7000Km schon gut, verglichen mit den Anderen..

    Bei der Gelegenheit hab ich auch die Br-Beläge gewechselt.

    ET nach EPC mitgenommen und hinten angefangen: ??? passt nicht, aber der alte Belag kam mir bekannt vor.

    Im ET-Regal gesucht, uhps. da isser doch, HR-Br-Belag der SC57 passt.

    Da die neuen Beläge keine Abschirmbleche verbaut hatten, gab's Zusatzarbeit, 1x vergessen, Komando zurück, draufgemacht..

    Der Witz an den Dingen ist die abgeschrägte Form, dadurch wird der Belaganfang nicht so stark auf die Scheibe gedrückt

    und die Wirkung des auflaufenden Belags red., Ergebniss gleichmäßige Abnutzung über die gesammte Breite.

    Bei der anschließenden Probefahrt auf einer "Teststrecke" ein paar ABS Regelungen provoziert + einmal Intressehalber V-max gefahren.

    -

    Im 6.Gang dreht der Motor nicht über 7000U/min, mit meiner SD08 müßte ich die "D" Variante lt. Handbuch haben.

    Übersetzung i4,313, mit einem HR-Reifen Abrollumfang von ca.2,02m ergeben sich: 27,1U/sek, multipliziert mit dem Abrollumfang,

    ergeben sich dadurch 197Km/h, 1-2% Schlupf muß man auch noch abziehen.

    Der Tacho hat 213 angezeigt.

    Bei meiner SD04 ging der Tacho bis 235Km/h, ob der Motor nicht abgeregelt war, oder der Tacho mehr vorgeeilt ist, kann ich nicht mehr bestimmt sagen. (evtl. kann das ein 1000er Fahren nachtragen) Glaube nicht??? (Handbuch 1000er nicht mehr vorh.)

    Ist aber irgendwie schon erstaunlich.

    Es geht im Grunde bei dem Moped nicht um V-max. sondern um Durchzug und Steigvermögen und da ist die 1100er der 1000er deutlich überlegen (- bei nahezu gleicher Übersetzung). :-)

    Auf einer schönen langen Steigung hab ich das mal ausprobiert.

    Gruß

    Th.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!