Reichweite Dunlop Trail Max D610

  • #41

    D610 w

    Genau 7000 km , dann waren beide Reifen völlig durch und hatte schon Angst vor der Begegnung mit der Polizeikontrolle 8o8o.

    Muss aber sagen das bei mir die Reifen schön sauber und gleichmäßig abgefahren waren . Trotz alledem war der extrem kippelig ;)

  • #42

    Hallo Rome,


    den Trailmax 610 bin ich vorn 12.269 km und hinten 24.160 km gefahren. Anschließend fuhr ich ausgehend von Dezember 2016 den TKC70 mit ca. 20-25.000 km je Reifensatz (Km-Stand aktuell 101.800). Wegen Änderung der Gesetzgebung (190km/h-Aufkleber bei Conti M+S-Reifen TKC70 nicht mehr erlaubt) habe ich umgestellt auf Metzeler Karoo Street (Zulassung bis 210 km/h). Der Vorderradreifen sieht nach 10.000 km noch aus wie neu - hält also min. 2 Hinterradreifen. Der Hinterradreifen dürfte die 15.000 schaffen.


    Ist natürlich vom Fahrstil abhängig. Ich bremse so gut wie nie und fahre immer mit sehr hoher Geschwindigkeit - viel Langstrecke mit 150-170km/h Dauergeschwindigkeit - auch im Winter (habe kein Auto - fahre beruflich).


    Der Karoo Street läuft ruhig, sicher und macht das Motorrad agil und kurvenwillig. Im Winter ist die Aufwärmzeit länger als beim TKC70 - also fahre ich bei Schnee, Glatteis aber auch bei Regen etwas vorsichtiger.


    Insgesamt kann ich den Karoo Street empfehlen. Auf grobem Schotter sollte man sicherlich mit etwas weniger Luftdruck fahren, der Reifen hat sonst keine gute Seitenführung.


    So hoffe ich, dass meine Angaben hilfreich sind.

    Viele Grüße

    Zwenn

  • #43

    24tkm hinten und dann noch meistens mit 150-170km/h unterwegs?

    Auf Glateis unterwegs?

    Du hast mir den Morgen gerettet, hab selten so viel gelacht😂😂😂😂

  • #46

    Hallo erstmal,


    ich hatte bei meinem Kauf (bin 2.Besitzer) ja auch noch den D610 aufgezogen. Da ich 2019 längere Zeit auf den CTA3 wegen Lieferschwierigkeiten warten musste, habe ich den 610 bis zum Stand etwa 7000 KM gefahren (da war er aber dann absolut fertig), währenddessen habe ich mich bei Dunlop gemeldet und den Reifen reklamiert. Nachstehende Antwort habe ich erhalten, seither werde ich keinen Dunlop mehr auf mein Moped aufziehen.


    Antwort von Dunlop vom 04.06.2019:

    Hallo Herr XXXX,



    danke für Ihre E-Mail!



    Wir bedauern, dass Sie eine negative Erfahrung mit unseren Produkten gemacht haben. Auf der Honda CRF 1000 L Africa Twin ist der japanische Erstausrüstungsreifen D610 montiert, für den sich Honda Japan entschieden hat.


    Uns ist bewußt, dass die Performance der japanischen Erstausrüstungsreifen nicht auf dem Niveau unserer Replacement-Reifen ist, die aus dem französischen Werk kommen.


    Wir empfehlen als Ersatz den Reiseenduro-Reifen TrailSmart Max.



    Mit freundlichen Grüßen / Best regards


    Dunlop Motorrad D-A-CH


    Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH


    Dunlopstr. 2, 63450 Hanau, Germany


    Office: +49 6181 68 – 1473


    Mail: motorrad@dunlop.de


    Sitz und Registergericht: Hanau, Amtsgericht Hanau HR B 7163, Geschäftsführer: Jürgen Titz, Dr. Christian Niebling, John Ries, Sturmius Wehner


    Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Zentes

    🦁 Das schwarze Schaf ist nicht anders, sondern die weißen sind alle gleich
    976615_5.pngAT tricolor - DCT
    odometer_976615.png KM

    2 Mal editiert, zuletzt von lion ()

  • #48

    Aber ganz ehrlich, da sehe ich bei Dunlop auch keine Schuld. Honda hat sich diesen Reifen ausgesucht, vermutlich weil er am billigsten war. Und nicht weil er am besten war. Ist ja auch ein OEM Reifen den man im Handel gar nicht kaufen kann. Und Honda hat ja mit dem D610w auch auf die Kritik reagiert. Der war jetzt kein Brüller, aber zumindest nicht mehr gefährlich.


    Dunlop hatte 2016 auch andere 90/10 Reifen im Angebot. Zum Facelift 2018 so und so. Er wäre für Honda ein leichtes gewesen auf einen anderen Reifen auszuweichen.

    2019 CRF1000L DCT Tricolor

  • #49

    Aber ganz ehrlich, da sehe ich bei Dunlop auch keine Schuld. Honda hat sich diesen Reifen ausgesucht, vermutlich weil er am billigsten war. Und nicht weil er am besten war. Ist ja auch ein OEM Reifen den man im Handel gar nicht kaufen kann. Und Honda hat ja mit dem D610w auch auf die Kritik reagiert. Der war jetzt kein Brüller, aber zumindest nicht mehr gefährlich.


    Dunlop hatte 2016 auch andere 90/10 Reifen im Angebot. Zum Facelift 2018 so und so. Er wäre für Honda ein leichtes gewesen auf einen anderen Reifen auszuweichen.

    Da hast du meiner Meinung nur zum Teil Recht,

    hergestellt hat ja Dunlop den Reifen (vielleicht auch in minderer Qualität und unter Preisdruck von Honda) jedenfalls würde ich als Reifenhersteller solche Geschäftspraktiken nicht akzeptieren, denn letztendlich werden die Reifen ja von uns doch gewechselt.

    Wir Fahrer suchen uns ja doch Reifen aus die unserem Geschmack und unseren Anforderungen standhalten. Wenn ich die Laufleistungen der AX41 teilweise in den Foren sehe habe ich auch dort den Verdacht einer unterschiedlichen Herstellerstrategie.

    Aber im Falle der Erstbereifung der SD04 / SD06 AT ging meiner Meinung der Schuß nach hinten los. Ich glaube Dunlop das Sie gute Bereifungen anbieten, aber mein erstes Erlebnis mit den 610 war so negativ das meine Entscheidung steht.

    Es muß ja nicht jeder meiner Meinung sein, mir ist nur wieder aufgefallen das die Laufleistungen der Bereifung mit dem 610 anscheinend doch nicht den Erwartungen entspricht.

    🦁 Das schwarze Schaf ist nicht anders, sondern die weißen sind alle gleich
    976615_5.pngAT tricolor - DCT
    odometer_976615.png KM

  • #50

    ich weiß nicht warum ihr so dermaßen auf dem 610er rumhackt.


    Ja, sein Fahrverhalten ist nicht das beste, könnte jedoch schlimmer sein.


    Laufleistung ist ähnlich wie die Konkurrenz unter den selben Bedingungen.

    Bedenkt man noch, dass z.b. der hintere neu nur ca 6,5mm hatte, also ca 2mm weniger als die Konkurrenz, hält er sogar sehr lange (mm/km).


    Die einen wollen Stollen, die anderen Slick. Kosten darf er auch nichts.


    Er ist rund und dreht sich.....


    Ein Reifen ist ein Verschleißteil,und wenn er nicht zusagt, kommt als nächstes ein anderer drauf der besser passt.

    Leute, wir haben nicht mal mehr Typenbindungen mehr.


    Wie lange fahrt ihr schon Motorrad? Hatten all eure Bikes ab Werk den "besten" Reifen drauf?

    Es gab Zeiten,da bedeutete ein Reifen Modellwechsel eine Einzelabmahme beim TÜV!


    Mit Windschildern und Sitzbänken sind die wenigsten zufrieden. Da macht keiner so ein Fass auf...

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!