AT/ATAS-Fahrerinnen hier im Forum

  • #51

    [...] Ich war der Erste, der festgestellt hat, dass die Forensprache nicht gendergerecht ist.

    [...] Testosterongeschwängert,

    [...] keine frauenspezifischen Themen und

    [...] selbstverliebt. [...]


    das liegt vllt. daran das AT - FahrerInnen mental gestärkt genug sind um zu wissen ob sie Männchen oder Weibchen sind

    genetisch bedingt

    dann beginne doch eins, z.B. über stricken, häkeln, kochen, backen ... oder überlasse es den Mädels eins zu starten

    klar, die Meisten hier sind mit sich und der Welt zufrieden. Da kann man auch "selbstverliebt" sein. Ansonsten hilft vllt. die Couch beim Psycho-Doc

    Gruß Klaus


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • #53

    Ich bin davon überzeugt, daß sie ganz sicher keine Männer brauchen, um für sie zu sprechen.

    Wenn man sich den bisherigen Verlauf des Threats ansieht, so ist es jedoch Fakt, daß weit aus mehr Männer darin gepostet haben, als Frauen. War nicht wirklich das Ziel, aber durchaus abzusehen, daß es so sein wird (siehe Zitat vom zweiten Beitrag hier im Threat).

    Das war auch mein Gedanke: Ein extra Thread für unsere AT-Fahrerinnen:thumbup:


    Ich schlage vor, dass sich ab sofort hier nur noch die Damen zu Wort melden dürfen. Mal sehen, wer sich meldet :)


    Grüße aus dem wilden Süden,

    Allgeier72

  • #54

    War das eine Reaktion auf meinen Vergleich? Dann hast Du den Schuss nicht gehört. Ich war der Erste, der festgestellt hat, dass die Forensprache nicht gendergerecht ist. Testosterongeschwängert, keine frauenspezifischen Themen und selbstverliebt. So stellt sich das Forum dar. Aber ich bezweifle, dass überhaupt der Wille dazu da ist, daran irgendwas zu ändern. Schließlich ist das die Übergröße Menge der Zielgruppe.

    Was sind denn bitte frauenspezifische Themen? Und wer bestimmt die denn?

    Dürfen Frauen nicht auch Steak und Bier?

    Du widersprichst dir selber, du willst eine gendergerechte Sprache ( wie auch immer die sich darstellen soll) aber meinst dass Frauen immer noch ihre eigenen "Themen" haben?

    Ich bekomm jedes Mal die Schwämmchen wenn ich Motorradklamotten für Damen sehe und da ist rosa oder pink dabei!

    Was soll das? Werden wir nur auf Farben reduziert? Auf "unsere" Themen? Auf den "Platz" den wir einzunehmen haben (wahlweise Sitzbank hinten oder Küche...)?


    Solche Beiträge finde ich persönlich viel diskriminierender als alles andere hier im Forum. (bis auf so ein paar Beiträge im Humor-Fred...aber das steht auf einem anderen Blatt ^^)

    Aber keine Angst, ich leg eh nicht soviel Wert auf den Genderkram und mach eh was ich will ;)

    --- "Ich mache keinen Unfug, ich kann nur die Auswirkung meines Handelns nicht immer richtig einschätzen!" ---

    Viele Grüße --- Anne

  • #55

    Brauchen die Frauen hier im Forum wirklichen Männer, die für sie sprechen?

    Ich denke sie sollten für sich selber sprechen.

    Sind ja so gut wie keine da. Also gibt es eine Vertreterregelung. Wir sind ja in Deutschland, wo alles seine Ordnung hat. 😎

    Ausserdem muss Frau durch Emazipation geborene Stimmrechte auch wahrnehmen. 😜

    Gruß

    Claus, der Frauenbewegungen mag 😎

    Lieber Altersstarrsinn als gar keine Meinung. 8)

  • #56

    Das "Grundübel" liegt doch viel tiefer. Es beginnt bei der AT, die ein zutiefst maskulines Motorrad ist, aufgrund der Größe, Bemalung und Einsatzzweck. Erinnert mich an die Camel-Werbung mit dem Geschmack von Freiheit und Abenteuer ... ach nein, das war die rote Packung. Allein deshalb sind hier wenig Frauen, weil wenig Frauen Motorrad fahren und sich dann auch noch ein anderes Motorrad aussuchen und keine AT nehmen. Und die paar Frauen mit AT haben dann sicher nicht alle zu diesem Forum gefunden. Und die gilt es zu erreichen. Aber ich hätte gar nicht den Anspruch, hier unbedingt mehr Frauen haben zu wollen, weil das schlicht ein aussichtsloses Unterfangen ist. Viel wesentlicher ist, dass sich die Frauen, die hier sind, wohlfühlen. Dazu gehören nun mal keine Blondinenwitze, keine Tittenbilder und eine gendergerechte Sprache. Die Simone ist nun mal kein Entdecker, sondern eine Entdeckerin.

  • #58

    [...] und eine gendergerechte Sprache. Die Simone ist nun mal kein Entdecker, sondern eine Entdeckerin.

    Somit ist Simone weiblich und hat NIX, rein GARNIX, mit gender zu tun, denn sie ist KEIN Neutrum!


    Vielleicht solltest Du, lieber Norbert, einmal Google bemühen bevor Du "weiblich" und "gender" durcheinander wirfst


    Kopiert aus Google:


    Gen·der

    /ˈd͜ʃɛndɐ/
    Aussprache lernen

    Substantiv, Neutrum [das]

    Geschlechtsidentität des Menschen als soziale Kategorie (z. B. im Hinblick auf seine Selbstwahrnehmung, sein Selbstwertgefühl oder sein Rollenverhalten)

    Gruß Klaus


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!