Motorradanhänger worauf achten ?

  • #21

    Ja da hast du Recht, ich muss 349€ Zahlen. Für mich das nichts im vergleich dazu wenn ich jetzt den BE machen müsste, Zeitlich und Finanziell (ab 1200€ aufwärts).

    I don't ride a bike to add days to my life. I ride a bike to add life to my days

  • #22

    Also budget technisch habe ich mich schon auf die 2500€ festgelegt. Mehr sollte es nicht sein.

    Was für ein Hänger hast du?

    I don't ride a bike to add days to my life. I ride a bike to add life to my days

  • #23

    Du solltest auch nicht vergessen, wenn du einen Ausschließlich für den Transport von Motorrädern suchst, dass beim gebremsten Anhänger durch lange Standzeiten gerne die Trommelbremse festrostet.

    Grüße Ralle


    Lieber arm dran, als Arm ab !!!

  • #26

    Ein Bekannter mit geschlossenem Anhaenger schwaermt vor allem von 2 Vorteilen:

    • Das Ding dient vor Ort als Umkleidekabine und die dreckigen/nassen Klamotten koennen dort auslueften, anstatt das Auto voll zu mueffeln.
    • Bei der Winterflucht sind die Motorraeder nicht dem Streusalz ausgesetzt - hier sei ein offener Haenger nicht viel besser als direkt mit dem Motorrad zu fahren.

    Der Windwiderstand ist bei ihm zweitrangig, da das Zugfahrzeug genauso hoch ist ...

    This space intentionally left blank.

  • #27

    Habe einen Marathontrailer Double D bis 750 Kg. Kann nur für ein Motorrad oder für zwei Motorräder benutzt werden. Kann man komplett zusammen falten und im Kofferraum mitnehmen und leicht verstauen wenn man wie ich keinen Platz zum stellen eines Anhängers hat. Als alter Schrauber mit viel technischen Verbesserungen. ZB. statt der 10" Räder wahlweise mit 8" Räder, damit man leichter aufladen kann, Natürlich alles TÜV abgenommen.

    Hat nur ein Eigengewicht von 110 Kg.

    Läuft top, 140 / 150 Km/H problemlos möglich, in Frankreich getestet. Mit 100 Km/H Zulassung.

    Kostet neu ohne Verbesserungen 1499 €, verkaufe ihn aber da mein Sohn seine AT verkauft und ich mir eine Plattform hinten fürs Womo gekauft habe.

    https://www.marathon-trailers.…anhanger/maraton-double-d

    Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.

    Einmal editiert, zuletzt von countrybiker ()

  • #29

    countrybiker Anhänger ist im Moment noch kein Thema für mich, aber so ein zerlegbarer wäre vielleicht irgendwann mal was. Wie machst du das denn mit dem aufladen? Bei Hängern mit durchgängigem Boden kann man im Zweifel ja hochfahren und in seelenruhe absteigen, der Marathon ist da aber bauartbedingt sehr ... luftig.

  • #30

    Einen mit durchgehendem Boden hatte ich zuvor, der ist viel schlechter zu beladen da viel höher. Man läuft einfach mit dem Motorrad bis zur Anhängerachse und dann schnappt das Vorderrad in die Vorderradwippe und steht. Die Rücklichtschiene wird ja zum beladen abgenommen.

    Wegen dem noch einfacheren beladen habe ich mir ja auch die 8 Zoll Räder zu gelegt.


    Sieht man alles bei Youtube.

    Historie: ab 1969 DKW 250 CB 250 T 500 GT 750 CB 750 XL 250 mit Maico Rahmen war in Deutschland die erste gute Enduro mit Honda Motor, siehe Motorrad Nr. 7 von 1977 Bultaco 125 KTM 175 GS XBR 500 CBX 1000 V-Max VT 800 Sportster 1200 C G650X Country.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!