• #1

    Hallo miteinander,


    ich möchte hiermit wirklich keine neue Öl/Reifen/Zündkerzen-Diskussion aufmachen, wollte aber trotzdem mal fragen, ob jemand hier E10 tankt und damit Probleme hat?

    2021 sind ja nicht nur die Spritpreise allgemein aber auch der Unterschied zwischen normalem Super und E10 gestiegen, da verlockt es auf großen Touren doch schon E10 zu tanken.

    Alle Mechaniker vom Händler haben mir immer gesagt "Die Maschine verträgt es, er würde es ihr aber nicht antun". Was sind eure Erfahrungen?


    LG

  • #2

    Hallo ,


    wir tanken in allen Benzinbetriebenen Fahrzeugen E10.
    Auch in 30 Jahre alte Mercedes 190er.

    Und auch in die Honda Motorräder.

    Bisher noch nie ein Problem gehabt, welches auf E10 zurückzuführen gewesen wäre.


    Gruss

    iceman

  • #5

    Seit der Einführung von Super E10 haben meine Frau und ich alles ausschließlich mit diesem Sprit betankt was uns so unter gekommen ist (Mopeds, Privatwagen und Mietautos). Es gab nie irgendein Problem.

    Viele Grüße


    Holger


    - Africa Twin Adventure Sports (SD06)
    - KTM Super Adventure 1290 S (2019)

  • #6

    Hatten wir nicht schon einen Fred über dieses Thema ?

    Hab mit Tags gesucht und nix gefunden :D


    Freut mich ja zu hören, dass hier niemand Probleme hat. Hätte mich bei einer Honda auch gewundert, aber man weiß ja nie

  • #9

    Ich tanke nur Superbenzin. Habe aber auch kein Problem damit das es E10 gibt.

    Beim Bäcker würde ich aber auch kein Brot kaufen welches 10% Sägemehl enthält. Ist bestimmt nicht schädlich aber irgendwie mag ich es nicht.

    von mir aus kann jeder machen was er will, nur nicht mit mir.

  • #10

    Ich tanke nur Superbenzin. Habe aber auch kein Problem damit das es E10 gibt.

    Beim Bäcker würde ich aber auch kein Brot kaufen welches 10% Sägemehl enthält. Ist bestimmt nicht schädlich aber irgendwie mag ich es nicht.

    Na ja. Im SUPER ist dann, um bei Deinem Beispiel zu bleiben, 5% Sägemehl drin.

    Ob da jetzt 10% oder 5% Alkohol drin sind, macht meiner Ansicht nach nicht viel Unterschied.

    Die noch verbauten Gummi Dichtungen und Kunststoffverbinder und Gummileitungen sind, wie oben geschrieben, schon viele Jahre Alkoholfest.


    (WIKIPEDIA: Das Ethanol (IUPAC) oder der Ethylalkohol, auch Äthanol oder Äthylalkohol, gemeinsprachlich auch (gewöhnlicher) Alkohol genannt.)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!