Motorrad im Stau / Rettungsgasse benutzen?

  • #102

    Bis jetzt habe ich noch keine Post bekommen, aber ist ja auch noch nicht so lange her.


    Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hat auch Berlin kürzlich den zuletzt am 28.04.2020 geänderten Bußgeldkatalog außer Kraft gesetzt und wendet für alle künftigen und laufenden Verfahren wieder bisheriges Recht an.


    Somit dürfte ich höchstens noch mit 30 € für "rechts überholt innerorts" rechnen, wobei ich selbst das für unwahrscheinlich halte, weil innerorts rechts überholen bei mehreren markierten Fahrstreifen pro Richtung gestattet ist.

    Das würde ich dennoch anstandslos bezahlen, um Ruhe zu haben, auch wenn selbst das für mich unverständlich wäre, weil man an stehenden Fahrzeug ja eher vorbei fährt, als sie zu überholen.


    Ich rechne jetzt eigentlich nicht mehr Post, aber falls doch was kommt, schreibe ich hier.


    Also Leute: Momentan ist Fahren auf dem Standstreifen wieder die schlechtere Wahl, um einem Hitzekollaps zu entkommen.

  • #103

    an stehenden Fahrzeugen im Stau fährt man nicht vorbei, es ist ein Überholvorgang; überholt werden Fahrzeuge, die am Straßenverkehr teilnehmen, das gilt auch bei Anhaltevorgängen, die nur dazu dienen, wieder weiter am Verkehr teilzunehmen. Deine Einstellung und Meinung ist echt Panne! Einem Polizeifahrzeug im Einsatz hinterherfahren ist was anderes als bisschen Überholen oder sich zwischen Autos durchzumogeln.

    RD04 + SD04

    Einmal editiert, zuletzt von AndreasFfm69 ()

  • #104

    Panne?


    Dann irre ich halt, wenn es ein Überholvorgang sein soll, an stehenden Fahrzeugen vorbeizufahren und es ist ein Überholvorgang.

    Dieser ist innerorts auf mehrspurigen Straßen mit markierten Fahrstreifen jedoch erlaubt.

    Abgesehen davon ist es bei Stau und zähfließendem Verkehr ebenso erlaubt, rechts zu überholen, sofern links nicht mehr als 60 gefahren wird und man selbst nicht mehr als 20 km/h schneller als der links ist.

    Das ist keine Meinung, sondern Fakt.

  • #105

    Moderation: Bitte bleibt freundlich und fair zueinander. Das geschriebene Wort liest sich oft härter, als es gemeint ist. Und wenn jemand seinen Fehler postet, braucht das oft ne Portion Mut!



    Viel Spass, beim weiterdiskutieren.

  • #106

    Guude,



    ..............

    Abgesehen davon ist es bei Stau und zähfließendem Verkehr ebenso erlaubt, rechts zu überholen, sofern links nicht mehr als 60 gefahren wird und man selbst nicht mehr als 20 km/h schneller als der links ist.

    Das ist keine Meinung, sondern Fakt.


    Fakt ist folgendes:


    Es gibt ein "Überholen" und ein "Vorbeifahren".


    Die unterschiedlichen Regeln kann man googeln........



    Edith:

    habe mir jetzt doch mal zum Spass den ganzen Kram durchgelesen.

    In Post Nr 62 stand das von mir geschriebene bereits schon, interessanterweiseweise genau ein Post vor dem ersten Thread des alfafalfa....

  • #107

    Oder wenn sich die Fahrzeuge auf verschiedenen Fahrstreifen befinden.

    Ja, da schreibt er das zum Thema "Vorbeifahren".


    Auto steht auf dem linken Fahrstreifen, du fährst auf dem Fahrstreifen rechts davon (egal ob Gasse oder nicht) dran vorbei. Wäre nach dieser Definition dann kein Überholen, sondern Vorbeifahren.

  • #108

    ich finde das für den Laien ganz informativ: https://verkehrslexikon.de/Module/Vorbeifahren.php


    Im Übrigen bezog sich "Panne" (eine sehr milde Formulierung) auf Rechtfertigungsversuche, warum es quasi unabdingbar war, einem Einsatzfahrzeug mit Blinkiblinki hinterherzufahren, besonders viel Einsicht in einen Fehler habe ich nicht herauslesen können, vielmehr die Suche nach Möglichkeiten, die persönlichen Konsequenzen abmildern zu können. Sollte ich das falsch wahrgenommen oder überbewertet haben tut es mir leid - ansonsten allerdings nicht.

    RD04 + SD04

  • #109

    ich finde das für den Laien ganz informativ: https://verkehrslexikon.de/Module/Vorbeifahren.php


    Im Übrigen bezog sich "Panne" (eine sehr milde Formulierung) auf Rechtfertigungsversuche, warum es quasi unabdingbar war, einem Einsatzfahrzeug mit Blinkiblinki hinterherzufahren, besonders viel Einsicht in einen Fehler habe ich nicht herauslesen können, vielmehr die Suche nach Möglichkeiten, die persönlichen Konsequenzen abmildern zu können. Sollte ich das falsch wahrgenommen oder überbewertet haben tut es mir leid - ansonsten allerdings nicht.

    In erster Linie diente mein Beitrag als Warnung davor, denselben Fehler wie ich zu begehen.

    Das ist bei einigen auch so angekommen.


    Und ja - tatsächlich wusste ich mir in der Situation nicht anders zu helfen.

    Und ja - ich habe kein Interesse daran, plötzlich so hart für etwas bestraft zu werden, für das vorher (und jetzt wieder) gar nicht so eine Strafe vorgesehen war / ist.

    Die Polizei sah im heutigen Stau übrigens ohne Handeln von der rechten Spur aus zu, wie sich die Moppedfahrer durch die Gasse schlängelten.


    Ich saß brav in meiner Dose am Rand der linken Spur und war froh, dass diese Menschen nicht auch in Dosen saßen und den Stau verlängerten, sondern eben auf ihren Moppeds, am Stau vorbeifahrend... Auch wenn heute keine Hitze war, sehe ich die alle nicht als böse Verbrecher, denen der Führerschein weggenommen werden sollte, was sie ja gerade auch nicht mehr sind, so lange der alte Bußgeldkatalog wieder gilt.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!