Navi über Cockpit oder am linken Lenker

  • #31

    Servus Leuts,
    wie macht ihr das im Auto mit den fest verbauten Navis - die sitzen ja wohl eher in der Mittelkonsole - also quasi wie bei der AT dann am Lenker?
    Ich für meinen Teil hab's am Lenker mittig links, so verdeckt das Zumo 390 eigentlich nix relevantes.
    Unterm Fahren schaue ich eigentlich nicht auf's Navi - schau lieber auf die Straße oder in die Landschaft.
    Das Navi "weckt" mich via Bluetooth im Helm rechtzeitig auf, wenn es abzubiegen gilt. Dann reicht ein kurzer Blick aufs Navi um zu sehen, wie die Kreuzung aussehen wird. Also brauch ich das Navi auf Grund der Interkom nicht wirklich im Sichtfeld.
    Kommt hinzu, dass mit knapp 50 Jahren die Augen auch nimma so wollen - also unten in der Sonnenbrille ist ein 8mm breiter 1,5 Dioptrien--Streifen geklebt, damit ist es unten scharf - das will ich weiter oben garnicht haben.


    Greets,
    Cossy

    "Life is what happens to you while you are busy making other plans." - John Lennon

  • #32


    Moin.


    Ich bin viel mit Mietwagen unterwegs, die immer wieder unterschiedliche Systeme haben. Bei moderneren Autos kann man sich die Abbiegeanweisungen ueber dem Lenkrad oder direkt per HUD auf der Scheibe anzeigen lassen. Oft montiere ich mir aber das Handy als Navi per Minihalterung weiter oben hin, gerade wenn mir die eingebaute Navi-Software nicht gefaellt. Wichtiger ist aber, dass ich dann normalerweise nur von A nach B fahre, d.h. es gibt wenig Routenanweisungen und der Fahrstil ist vielleicht auch anders.


    Mit dem Motorrad bin ich oft auf kleinen, verwinkelten Routen unterwegs, d.h. der Blick aufs Navi ist weit wichtiger. Der TET beispielsweise hat abschnittsweise alle paar hundert Meter eine Abbiegung - oft ist da nur ein Pfad, den man erst sieht, wenn man da ist.
    Fahre ich mit dem Auto zum Spass durch den Schwarzwald, kommt tatsaechlich das Motorradnavi im Sichtbereich an die Scheibe.


    Man kann natuerlich auch mit der Karte in der Hand fahren. 8-) Das kann ich aber nicht zum Nachmachen empfehlen:


    Gruss,
    Pip

    This space intentionally left blank.

  • #34

    Habe es so gelöst:
    [attachment=1]WP_20180224_18_37_09_Pro.jpg[/attachment]



    Und so im Einsatz:
    [attachment=0]IMG-20180606-WA0002.jpg[/attachment]



    Für dienstliche Fahrten mit Adresseingabe ist das Zumo ok und auch von der Platzierung nicht störend, um eine BAB-Abfahrt zu finden oder eine Straße in der Stadt völlig ausreichend wenn auch nicht optimal. Für Querfeldeintouren und Reisen nutze ich immer noch das Garmin V, das hängt dazu auch an der richtigen Stelle. Es ist dann eher der Roadbookhalter, der etwas ungünstig platziert ist. Zur echten Orientierung nutze ich dann sowieso noch mindestens eine gute Offline-Analogkarte und halte dazu auch an.


    Wie immer: es kommt darauf an...

  • #35

    Ich habe das ZUMO 396 seit 20.000 km an der Querstrebe montiert und keine Probleme.
    Du kennst die Abhängigkeit der 346/396er Zumos mit der Quermontage ?
    Ich denke auch das die Art der Halterung einen großen Anteil an der Stabilität der Konstruktion hat.
    Manche Konstruktionen stehen (sehr) weit ab Richtung FAhrer und begünstigen so die Vibs an dem System. Wenn ich allerdings die AT sehr ambitioniert im Geländer bewegen würde, dann ist die Montage am Lenker Klemmbock sicher erste Wahl.


    gruß KARL

  • #36

    der Vlat aus Rumänien hat geantwortet:
    Zitat:
    Hallo Ralf,


    Danke fur deine Nachfrage.
    zZ habe ich keine Teile mehr auf Lager aber ich werde eine neue Serie bauen. Die wir din zirka 10-14 Tage fertig fur Versand sein.
    Es kostet 52 EUR + 13 EUR Versand nach Deutschland.
    Wenn du eins mochtest dann schreibe ich dich auf meine Warteliste und ich schicke dir die Bezahlungsdaten sobald die Teile fertig sein werden.
    Gruss,
    Vlad

    Grüße Ralle


    Lieber arm dran, als Arm ab !!!

  • #38

    Vielen Dank für Eure Antworten und Anregungen.


    Habe die SW Motech bestellt und montiere das am WE über dem Cockpit - mal schauen.


    Grüße ins Forum


    Jürgen

    SAFETY FIRST


    Honda CRF 1000 SD06 DCT, Tricolor, Heed Bunker, Garmin Zumo 346 + Montana


    Bisher: RD350, FJ1100+1200, R1100GS, R1100S, XT660X, V-Strom 650 + 1000, KTM 400+620+690, Husqvarna TE350, Yamaha WR250R

  • #40

    Ich habe vor ein paar Wochen, die Verstärkung, vom Vlad für meine AT und die für eine ATAS von meinem Kumpel, geliefert bekommen.

    Die Lieferzeit war zwar gute 3 Wochen, aber es hat sich gelohnt. Es hat geholfen, das wir zu 2. die Verstärkung montiert haben, so konnte einer die Schraube auf Position halten und der andere die Mutter aufdrehen. Hätte alleine zwar funktioniert, ging so besser und hat mehr Spaß gemacht.

    Bei beiden Maschinen konnten wir eine deutliche Verbesserung feststellen und unser mittig, oberhalb vom Tacho, montiertes Navi wackelt so gut wie nicht mehr.

    Zusätzlich habe ich noch ein kleinen Windschildaufsatzt, der jetzt auch nicht mehr flattert.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!